Minus 120.000: Start der großen “Wir machen Deutschland rauchfrei”-Kampagne – Nichtraucher erzählen ihre Storys (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


Im Soho House in Berlin wurde die bundesweite Initiative “Wir machen Deutschland
rauchfrei” gestartet. Ziel ist, 120.000 Raucher zu Nichtrauchern zu machen. “Das
entspricht in etwa der Einwohnerzahl einer deutschen Großstadt wie Wolfsburg
oder Ulm und jener Zahl an Deutschen, die jedes Jahr an den Folgen des
Tabakrauchens sterben”, so René Linden, Mitgründer der Initiative, bei der
Präsentation. “Stellen Sie sich vor, eine Stadt wie Wolfsburg, Ulm, Koblenz,
Göttingen, Pforzheim oder Würzburg ist innerhalb nur eines Jahres ausgelöscht.
Davon reden wir, wenn es um Tabakrauch geht.”

VIDEO SORGT FÜR AUFSEHEN.

Ein Videoclip mit dieser Botschaft, der zum Start der Initiative produziert
wurde und der eine leere Stadt Wolfsburg zeigt, sorgte sofort nach
Veröffentlichung für Aufsehen und für Tausende Views online und in den sozialen
Medien. Link zum Videoclip: https://www.youtube.com/watch?v=H7Wa8eS2iTw&t=41s

MEINE STORY.

Bereits im November startet die Initiative die erste Aktion “Meine Story. Deine
Geschichte.” Raucher, die es geschafft haben, mit dem Rauchen aufzuhören, sollen
in Handyvideos erzählen, wie es ihnen gelungen ist. Wer seine Story lieber
aufschreiben möchte, kann auch einen verfassten Text einsenden. “Diese
Erfolgsgeschichten sollen Raucher motivieren, die den Weg zum Nichtraucher noch
vor sich haben”, so René Linden. Auch Raucher, die noch mit dem Aufhören
kämpfen, werden eingeladen, Videos zu ihrem Weg und den Hürden an “Deutschland
rauchfrei” zu senden. “Wir werden diese persönlichen Geschichten auf
www.deutschland-rauchfrei.org ebenso wie in sozialen Medien unter den Hashtags
#deutschlandrauchrei und #meinestory veröffentlichen”, erklärte Patrick Linden,
Mitgründer der Initiative.

UNABHÄNGIGER, GEMEINNÜTZIGER VEREIN.

Hinter “Wir machen Deutschland rauchfrei” steht der gemeinnützige, unabhängige
und überparteiliche Verein “Deutschland rauchfrei e.V.i.G.”, der
Selbsthilfegruppen, Organisationen, Institute, Initiativen, Vereine,
universitäre Einrichtungen ebenso zur Kooperation aufruft wie Fitness- und
Mental-Trainer, Ärzte, Psychologen und Coaches, die ihren Beitrag zu einem
rauchfreien Deutschland leisten möchten. Patrick Linden: “Wir sehen uns als
Plattform aller, die dazu beitragen wollen, aus Tabakrauchern Nichtraucher zu
machen”.

START EINER BEWEGUNG.

“60% aller Raucher haben zumindest einmal versucht, mit dem Rauchen aufzuhören”,
erklärt Univ.-Prof. Dr. Bernhard-Michael Mayer die Situation. Nachsatz: “Und
sind gescheitert.” René Linden: “Unser Ziel ist, aus der Initiative eine
bundesweite Bewegung zu machen, bei der Menschen, die es geschafft haben vom
Rauchen loszukommen, anderen helfen, die diesen Weg noch vor sich haben. Jeder,
der möchte, kann und soll Teil dieser Geschichte sein.” Für die Initiative gibt
es einiges zu tun: 28% aller Deutschen rauchen. Jeder siebente Mann in
Deutschland stirbt an den Folgen des Tabakrauchens.

René Linden begann mit 13 Jahren zu rauchen und kam erst im Alter von 25 Jahren
vom Rauchen los. “Bei mir halfen E-Zigaretten, aber jedes Mittel, das Raucher
vom Rauchen wegbringt, macht Sinn: ob Meditation, Yoga, Hypnose, eine ärztliche
oder psychologische Behandlung, Medikamente oder Nicorette. Es geht uns nicht um
den Weg – sondern um das Ziel, das jeder Raucher erreichen soll: mit dem
Tabakrauchen aufzuhören”. Mit seinem Bruder Patrick – ab seinem 13. Lebensjahr
Raucher – gründete René Linden später das Start-up LYNDEN, heute einer der
deutschen Marktführer bei E-Zigaretten, und half so schon Zehntausenden
Rauchern, mit dem tödlichen Tabakrauchen aufzuhören.

SCIENTIFIC ADVISORY BOARD.

Noch in diesem Jahr wird “Deutschland rauchfrei” ein Scientific Advisory Board
etablieren, in das Ärzte, Wissenschaftler, Psychologen und Experten eingeladen
werden, um die Initiative bei ihren Aktivitäten zu beraten.

US-Wissenschaftler Prof. em. Dr. Thomas Novotny von der San Diego State
University School of Public Health, dessen Veröffentlichung im “British Medical
Journal” Ende Oktober mit der Forderung eines kompletten Verbots von
Filterzigaretten gerade erst weltweit für Aufsehen sorgte, gratuliert zum Start
der Initiative: “Ich freue mich, die neue und spannende Initiative ‘Deutschland
rauchfrei’ mit großer Begeisterung unterstützen zu können. Ich bin besonders
beeindruckt davon, wie umfassend die Initiative ist, mit der Aufforderung an
alle Raucher und ehemaligen Raucher ihre eigenen Geschichten zu erzählen. Diese
persönlichen Geschichten verdienen es wirklich gehört zu werden und ich bin mir
sicher, dass sie dazu beitragen werden, dass Deutschland rauchfrei wird. Es ist
wichtig, mit Unternehmen, Schulen, Zivilgesellschaften und auch Umweltverbänden
zusammenzuarbeiten, die alle starke Verbündete bei diesen Bemühungen sein
müssen.”

www.deutschland-rauchfrei.org
Kampagnenvideo “Wolfsburg ohne Menschen”:
https://www.youtube.com/watch?v=H7Wa8eS2iTw&t=54s

https://www.facebook.com/deutschlandrauchfrei
https://www.instagram.com/deutschland_rauchfrei

Deutschland rauchfrei e.V.i.G.
team@deutschland-rauchfrei.org
Tel. +49(0)30 240 48 025
#deutschlandrauchfrei

René Linden, Mitinitiator “Wir machen Deutschland rauchfrei.”
rene@deutschland-rauchfrei.org
Tel. +49(0) 151 22 36 49 24

Pressekontakt:
OOOM AGENCY
www.ooom.agency
Claudia Huber, Tel. +43(0) 1 522 34 23
ch@ooom.com

Original-Content von: ooom Holding GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. November 2019. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste