Mit Low Carb hexen

Abgelegt unter: Diabetes,Ernährung,Gesundheit,Literatur,Vermischtes |


Low Carb Hexenküche
 

Sabine Beuke & Jutta Schütz haben sich in diesem Koch/Back-Buch intensiv mit dem Thema beschäftigt und sie sind sich sicher, dass es sie gibt. Dieses Buch beschäftigt sich mit aphrodisierenden und erotischen Rezepten für alle Verliebten – weil Liebe durch den Magen geht.
Das exklusive Low Carb Kochbuch (kohlenhydratreduzierte Lebensform) lädt dazu ein, beim Kochen und Essen mehr Sinnlichkeit und Lust zu erfahren. Die darin enthaltenen 32 Rezepte sind durchweg einfach und unkompliziert in der Zubereitung und so auch für Kochanfänger leicht nachkochbar. Zu der gesunden Low Carb Ernährung gesellen sich aphrodisische Lebensmittel, die vollgepackt sind mit Vitaminen und Mineralstoffen.
Das heißt: Doppelte Gesundheit, Leistungsfähigkeit und körperliches Wohlbefinden.
Fast alle wünschen sich ein prickelndes Liebesleben.
Wie wäre es mit einigen anregenden Rezepten, die auch noch Gesundheitsfördernd sind? Eine raffinierte Methode, um körperliche Nähe herzustellen, ist die Verbindung von Essen und Erotik. Nicht nur Berührungen, sondern auch bestimmte Nahrungsmittel können die Lust fördern.

Viel Spaß beim Hexen und Verführen
wünschen Ihnen Sabine Beuke und Jutta Schütz

Buchdaten:
Low Carb Hexenküche
Autoren: Sabine Beuke und Jutta Schütz
Verlag: Books On Demand
ISBN-13: 9783732244621 – ISBN-10: 3732244628
EUR 6,90

Mit der Bezeichnung „Low Carb“ sind wenige Kohlenhydrate gemeint. Es handelt sich um eine kohlenhydratarme Ernährungsweise ohne Zucker, Mehl und Stärke. Die Kohlenhydrate wandeln sich im Körper in Zucker um – sie werden bei der Verdauung in kleine Zuckermoleküle zerlegt und durch die Darmwände ins Blut übernommen. Dadurch haben wir dann Zucker im Blut und der Blutzucker steigt. Nahrungsmitteln, die einen hohen Anteil an Kohlenhydrate haben, werden besonders schnell vom Körper aufgenommen. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel rasant an und das Insulin wird auch besonders schnell und reichlich ausgeschüttet, um den Zucker im Körper zu verteilen. Low Carb heißt nicht: Doppelte Portionen an Fleisch und Fett essen, so wie es bei der Variante „Atkins“ empfohlen wird. Die Kohlenhydrate „in Form von Gemüse, Salat und Obst“ wird in die Ernährung eingebaut.

Beitrag von auf 25. August 2015. Abgelegt unter Diabetes, Ernährung, Gesundheit, Literatur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste