Mit Nahrungsergänzungsmitteln gegen die Multiple Sklerose (MS)

Abgelegt unter: Ernährung,Vermischtes |



 

Die Diagnose Multiple Sklerose auch bekannt als MS oder die Krankheit der 1000 Gesichter ist ein Schock, den man erst einmal verarbeiten muss. Genauso erging es Josephine und Robert, einem jungen Pärchen aus Thüringen, nachdem Ende 2014 Josephine diese Diagnose gestellt wurde.

Wie geht man damit um? Wie kann man MS behandeln? Was genau kommt auf einen zu? Viele Fragen und noch mehr Antworten, die kaum unterschiedlicher ausfallen könnten.

Fakt ist, dass der erste Weg meistens zu einem Neurologen führt, der je nach Ausprägung und Art der Multiplen Sklerose den aus schulmedizinischer Sicht einzigen richtigen Schritt macht, er drängt auf den Start einer „Basistherapie“. Diese Therapie besteht meistens aus der Gabe von immunsuppressiven Mitteln, die das Immunsystem unterdrücken, denn dieses ist jetzt der „Feind“ indem es sich gegen den eigenen Körper gerichtete hat. Dabei hat der Mediziner eine Vielzahl an Präparaten aus denen er dank der Pharmaindustrie wählen kann.
Leider ist keines dieser Mittel ohne teils schwere Nebenwirkungen einzunehmen und so müssen MS-Patienten im Laufe der Zeit oft verschiedene Pharmazeutika „ausprobieren“. Nach dem Motto, wenn das eine nicht mehr Hilft, dann versuchen wir eben das andere…
Eine kompetente und ausreichende Aufklärung erfolgt nur sehr selten, sodass der Patient häufig auf sich alleine gestellt ist.

So erging es auch Josephine und Robert, auf Anraten der Neurologin begann Josephine mit einer Basistherapie, die jedoch aufgrund der Nebenwirkungen und einem Kinderwunsch nach einem Jahr abgebrochen wurde.
Im Jahr 2016 folgte dann ein zweiter „Schub“ der sich durch Taubheit der rechten Körperseite bemerkbar machte. Das Kortison, welches standardmäßig verabreicht wird um die Entzündung im Körper zu unterdrücken, wirkte dieses mal nicht wie erhofft.
Die Symptome blieben also etwas länger und verschwanden nach 2-3 Wochen nicht komplett, aber so dass es sich damit leben lässt.

Wie geht es jetzt weiter? Sollten wir eine erneute Therapie mit der Chemiekeule wagen, auch wenn immer noch der Kinderwunsch im Raum stand? Diese Fragen drängten sich den beiden auf.

Nach einiger Recherche im Internet, dem Lesen von Forenbeiträgen, Studien und Erfahrungsberichten stand fest, dass es ohne Pharmazeutika gehen sollte. Die neue Therapieform war eine ganzheitlich, die gezielte Nahrungsergänzung, Ernährungsumstellung und den Abbau sowie das Vermeiden von Stress beinhaltete.
Viele der Therapieziele konnten mit recht einfachen Mitteln schnell umgesetzt werden, bei der Ergänzung mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen scheiterte es jedoch an den fehlenden Produkten.

Es war nicht so das keine Produkte auf dem Markt gewesen wären, nur entsprachen diese nicht dem Qualitätsanspruch, den sich Robert für seine Frau gewünscht hat. Entweder waren die Produkte mit zu vielen Füll-, und Zusatzstoffen behaftet, wurden nicht in Deutschland hergestellt und in einem Labor auf Schadstoffe untersucht oder einfach zu teuer.
Was also blieb übrig? Die Lösung war selbst die notwendigen Nahrungsergänzungsmittel herstellen zu lassen, die Marke naturalie (für Natürlichkeit) war geboren.

Das erste Produkt eine Kombination aus Vitamin D3, Vitamin K2 und Mineralstoffen wurde Ende 2016 auf den Markt gebracht. Bis heute (stand Februar 2019) vertrauen bereits mehr als 4000 Kunden auf die Markenqualität von naturalie, darunter auch Ärzte, Heilpraktiker und chronisch Kranke Menschen die Wert auf hochwertige Produkte legen.
Mittlerweile umfasst das Sortiment auch hochdosierte Omega 3 Fettsäuren, Probiotika, OPC Traubenkernextrakt, Vitamin D3 und K2 Tropfen, einen Vitamin B Komplex sowie Magnesium.

In naher Zukunft möchten Robert und Josephine ihre Produktpalette noch weiter ausbauen, umso gesunde als auch kranke Menschen mit guter Nahrungsergänzung zu unterstützen.
Mit dem Kauf der Produkte unterstützt man einen kleinen Familienbetrieb aus Deutschland der wirklich authentisch, fair und ehrlich ist. Denn jedes der Produkte wird von den Inhabern selbst konsumiert, einen besseren Beweis für das Vertrauen in seine Produkte kann es nicht geben.

Mehr Fakten zu den Produkten und Wissenswertes zum Thema Vitamine und Mineralstoffe, kann man auf der Homepage der beiden nachlesen.

Beitrag von auf 5. April 2019. Abgelegt unter Ernährung, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste