Mobilität im Alter erhalten

Abgelegt unter: Haus & Garten,Senioren |


(mpt-222) Neben dem Wunsch, lange gesund zu bleiben, möchten viele Senioren ihren Lebensabend auch in den eigenen vier Wänden verbringen. Damit das überhaupt möglich ist, sollte man schon rechtzeitig dafür sorgen, dass das Zuhause barrierefrei gestaltet wird. Treppen, die im Alter unüberwindbar werden könnten, sollten mit entsprechenden Treppenliften ausgestattet werden. Diese Lifte, die zum Beispiel die Firma Hawle http://www.hawle-treppenlifte.de anbietet, passen sich überall ein, egal, ob die Treppe schmal oder sehr steil ist. Zudem wird durch so einen Lift das Unfallrisiko erheblich minimiert.

Ist das Treppenhaus breit und gerade, ist ein Einbau natürlich einfacher, als bei schmalen und geschwungenen Treppen. Doch auch hier ist ein Einbau kein Problem, Lifte werden von Fall zu Fall individuell geplant und gefertigt. Sogar Steigungen bis zu 75 Grad lassen sich überwinden. Wenn die Treppen besonders schmal gestaltet sind, kann man mit einklappbaren Sitzen für mehr Raum sorgen. Besonders günstig: Der Hersteller übernimmt auch die Montagearbeiten und den Service vor Ort. So hat man einen Ansprechpartner und der zuverlässige Betrieb ist dauerhaft gewährleistet.

Treppenlift für mehr Selbstständigkeit

Im hohen Alter sind viele Bewohner auf Hilfe angewiesen. Diese bekommen sie durch die Treppenlifte, die für mehr Selbstständigkeit sorgen und sowohl im Innen-, wie auch im Außenbereich eingesetzt werden können. So kann der Zugang zum Garten auch von erhöhten Terrassen aus spielend gelingen. Zur wiedergewonnenen Mobilität kommt zudem die perfekte Optik der Lifte, die sich durch viele Modelle und Fertigungsmöglichkeiten harmonisch in jede Wohnsituation einpasst.

Zuschüsse möglich

Wird ein Treppenlift benötigt, kann sogar die Pflegeversicherung für einen Zuschuss zum Einbau angegangen werden. Hierbei wird jeder Fall gesondert behandelt und entschieden. Welche Voraussetzungen für einen solchen Zuschuss erfüllt werden müssen, wie hoch die monatlichen Zuschüsse sein können und weitere Fragen zur Antragstellung hält eine Infobroschüre bereit, die man kostenlos bei http://www.hawle-treppenlifte.de herunterladen kann. Auch ein zinsgünstiges Darlehen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, ist möglich. Und nicht zuletzt bieten oft sogar Länder und Kommunen finanzielle Unterstützung an. Mehr Informationen zum Thema „Schmale Treppe und Treppenlifte“ auf den Seiten der RatGeberZentrale: http://www.ratgeberzentrale.de/bauen-und-wohnen/schmale-treppe.html

Foto: djd/Hawle Treppenlifte

Beitrag von auf 7. Februar 2012. Abgelegt unter Haus & Garten, Senioren. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste