Nach „Verblendung“ und „Verdammnis“ nun „Vergebung“ – Neue Rezensionen auf literaturmarkt.info

Abgelegt unter: Literatur |


Wie jede Woche präsentiert literaturmarkt.info (www.literaturmarkt.info), der literarische Markt in Buchbesprechungen, zahlreiche neue Rezensionen für den Literaturfreund. literaturmarkt.info legt dabei großen Wert auf kritische Reflexion substantieller Beiträge. „Verrisse“ werden nicht veröffentlicht, weil Neuerscheinungen, die der Rezensent als wertlos erkennt, nicht zur Fortentwicklung des Literaturmarktes beitragen und das Interesse des Lesers verfehlen. Daneben finden Sich auf den Seiten von literaturmarkt.info aktuelle Magazinbeiträge über das Literaturgeschehen und die wöchentlichen Bestsellerlisten von „Spiegel“ und „Focus“.

Zu den neu rezensierten Romanen gehören Sherry Jones – „Aisha. Das Juwel von Medina“, Gioia Diliberto – „Das kleine Schwarze“, Christian Kracht – „Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten“, Kristina Hazler – „Das Experiment – Erwachen im MenschSein“ und Uwe Tellkamp – „Der Turm“. Tellkamp nimmt sich in seinem Roman einem im vereinten Deutschland viel diskutierten Thema an: dem Leben in der ehemaligen DDR.

Ebenfalls besprochen wird Stieg Larssons „Vergebung“. Das vorliegende Buch ist der überaus gelungene Abschluss der „Millenium-Trilogie“. Nach „Verblendung“ und „Verdammnis“ wird in „Vergebung“ die atemberaubende Geschichte um den Journalisten Mikael Blomqvist und die Hackerin Lisbeth Salander nach insgesamt über 2000 Seiten abgeschlossen. Der Autor dieses Meisterwerkes ist der Schwede Stieg Larsson, der bereits 2004 an einem Herzinfarkt verstorben ist. Seine vor dem Tode fertiggestellte Millenium-Trilogie wurde posthum veröffentlicht und bereits mit vielen Buchpreisen überschüttet.

Weitere neue Rezensionen findet der Leser unter den Rubriken Kinder- und Jugendbücher, Wissenschaften, Autobiographie und Medien & Gesellschaft, wo die Bücher Alfred Klaus – „Sie nannten mich Familienbulle. Meine Jahre als Sonderermittler gegen die RAF“ und Mary Fulbrook – „Das ganz normale Leben. Alltag und Gesellschaft in der DDR“ ausführlich vorgestellt werden.

Beitrag von auf 31. Oktober 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste