Nachbericht zur großen Jubiläumsparty 15 Jahre east (FOTO)

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten Galerie,Vermischtes |



 


Am gestrigen Samstag feierte das east mit rund 1.100 geladenen
Gästen das 15 Jährige Jubiläum. Beim Champagnerempfang auf dem roten
Teppich begrüßten die east Geschäftsführer Christoph Strenger und
Jens Nuske langjährige Stammgäste, Freunde, Partner und prominente
Persönlichkeiten. Im Anschluss eröffnete Christoph Strenger,
Geschäftsführer der ersten Stunde, feierlich den Abend mit einer
emotionalen Rede und einem Rückblick auf die Erfolgsgeschichte des
east. Ein besonderer Dank galt vor allem den east Mitarbeitern, die
das east zu dem gemacht haben, was es heute ist. Eine feste Größe in
Hamburgs Szene-Gastronomie und Hotellerie, welche seit Eröffnung 2004
zu einer der beliebtesten Locations für Gäste aus aller Welt und
Hamburger gleichermaßen (über 850.000 Übernachtungsgäste seit 2004)
gilt. Für Strenger ist es etwas Besonderes und nicht
selbstverständlich, dass über 30 Kollegen schon über zehn Jahre für
das east tätig sind, acht davon sogar seit Eröffnung. In einer neuen
Ausstellung würdigt das east und Christoph Strenger diese
langjährigen Mitarbeiter mit großformatigen Portraitaufnahmen (zu
sehen noch bis Mitte November im east).

Für die erste Überraschung sorgten zahlreiche persönliche
Video-Grußbotschaften namhafter Prominenter und Freunden der
Geschäftsleitung, die am Abend nicht anwesend sein konnten. Direkt zu
Beginn des Videos ließ sich es sich der east-Designer Jordan Mozer
aus Chicago nicht nehmen, über die Zusammenarbeit und Visionen beim
Bau des east zu berichten. Jordan Mozer war auch am Abend anwesend
und stand den Gästen Rede und Antwort zu seinem architektonischen
Werk.

Während die Gäste sich auf eine kulinarische Reise an 15
verschiedenen Kochstationen begaben, dabei beliebte Köstlichkeiten
wie Sushi, Sashimi oder Fleisch- und Fischkreationen genossen, sorgte
die Schweizer Soulband „Camen“ mit Livemusik für beste Unterhaltung.

Für die größte Überraschung des Abends sorgte Eigentümerfamilie
Kreye, die die eigentliche Spendensumme des gesamten Getränkeumsatzes
von 15.000 EUR auf 30.000 EUR verdoppelten. So wurde diese
beachtliche Summe an drei Wohltätigkeitseinrichtungen gespendet und
am Abend feierlich überreicht:

Es freute sich Moderatorin Nova Meierhenrich über 10.000 EUR für
ihren gemeinnützigen Verein „HerzPiraten“, die ehrenamtlichen Ärzte
und Schwestern des „ArztMobil Hamburg“ bedankten sich ebenfalls über
10.000 EUR und die Kiez-Ikone Olivia Jones lies es sich nicht
entgehen, für „NestWerk e. V.“ einen Scheck von 10.000 EUR ebenfalls
persönlich entgegen zu nehmen.

Im Anschluss und als Überleitung zur Party versammelte sich die
gesamte east Belegschaft, um die eigens für das east Komponierte
Version des bekannten Klassikers „auf der Reeperbahn nachts um halb
1″ gemeinsam im Chor darzubieten. Begleitet vom Quetschkommoden
Spieler Karlheinz Bussacker sorgte der Song für Jubel bei den Gästen.

Die east Resident DJs um DJ Ping sowie Licht und Ton-Ausstattung
von PRG sorgten für ein berauschendes Fest. Ganz in gewohnter
east-Manier verwandelte sich das east Restaurant zur XXL-Tanzfläche,
auf der die geladenen Gäste die Nacht zum Tag machten.

Zahlen, Daten, Fakten: Seit 2004… …wurden 78.625 Flaschen
Champagner im east getrunken …haben über 850.000 Gäste im east
Hotel übernachtet, was ca. 408.048 Anreisen entspricht, davon waren
1.813 auf 4 Pfoten unterwegs …wurde das east Restaurant 459 Mal
exklusiv gemietet mit insgesamt 107.539 Personen … feierten 278
Hochzeitspaare im east mit 14.000 Hochzeitsgästen … verbrauchte das
east 1.350.000 Kerzen und Teelichter … benutzten die Gäste 3.300300
Stoffservietten im east Restaurant … schenkte die east Yakshis Bar
65.000 Flaschen Vodka aus …nahmen 384.529 Tagungsgäste an 32.420
Business-Veranstaltungen im east teil

Zeit für einen kleinen Rückblick

Die Geschichte des east begann im Jahr 2001. Christoph Strenger
und Geschäftspartner Thomas Kreye, welcher Jahre zuvor ein Grundstück
mit der Ruine der ehemaligen St. Pauli Eisenwerke in der
Simon-von-Utrecht-Straße erwarb, hatten schon damals die Vision, dort
ein Hotel und eine Gastronomie zu errichten. Besonders Christoph
Strengers Vorstellung war es, ein Designhotel mit einer Gastronomie
zu etablieren, die hauptsächlich von Hamburgern besucht werden
sollte. Zu seinem großen konzeptionellen Vorbild gehörte Ian
Schrager, weltbekannter Hotelier, Gastronom und Gründer des Studio 54
und Hudson in News York, des Designhotels Delano in Miami und des
Mondrian in Los Angeles. Schrager hatte bereits Jahre zuvor damit
begonnen Lifestyle-Konzepte zu entwickeln, deren Restaurants
hauptsächlich von Locals besucht wurden. Die zweite wichtige
Inspiration für das east war die berühmte Buddha Bar in Paris, eine
mehrstöckige Gastronomie in einem historischen Gebäude mit
Kellergewölben und mehreren Ebenen, ähnlich wie die Immobilie auf St.
Pauli. So wuchs die Idee, eine Gastronomie auf zwei Etagen mit
verschiedenen Bereichen, Bars und Lounges zu entwickeln. Für die
konkrete Umsetzung holte sich Christoph Strenger den Chicagoer
Designer Jordan Mozer ins Team. Jordan Mozer ist hauptverantwortlich
für den einzigartigen Look des east, der sich in den Hotelzimmern in
Form von Stühlen, Betten, Lampen sowie weiteren Designelementen im
gesamten Haus wiederfindet und zu etwas außergewöhnlichen macht.

Nach 36 Monaten Bauzeit eröffnete also im Jahr 2004 ein für
Deutschland völlig neues Hotel- und Gastronomiekonzept, das bis heute
Gäste aus aller Welt begeistert.

„Ich bin nach wie vor stolz, dass der Grundgedanke ‚Location für
Locals‘ von vor 20 Jahren immer noch so erfolgreich funktioniert und
viele Hamburger bis heute Fans und Gäste des east sind“ sagt
Christoph Strenger.

Das east ist gewachsen

Neben der Modernisierung der bestehenden 129 Hotelzimmer und des
Bankettbereiches in den letzten beiden Jahren, wurde dieses Jahr der
ehem. east Sporting Club sowie der Nachtclub uppereast in 43 neue,
moderne Hotelzimmer umgewandelt. Mit nun 172 Zimmern und einer
durchschnittlichen Auslastung von über 90% gehört das east zu einem
der erfolgreichsten Hotels Hamburgs. Im Laufe der Jahre ist das east
auch außerhalb seiner Gemäuer zum east cosmos gewachsen. Heute zählen
zu der east Gruppe das coast by east und die coast enoteca an den
Marco-Polo-Terrassen in der HafenCity, das clouds – Heaven’s Bar &
Kitchen, die Dachterrasse clouds – heaven’s nest und die
Konferenzetage clouds Events in den Tanzenden Türme auf der
Reeperbahn sowie die Störtebeker Elbphilharmonie im gleichnamigen
Wahrzeichen dazu. Zusätzlich betreibt der east cosmos im Yachthafen
Port Adriano auf Mallorca das coast by east und die Sansibar Wine.

Pressekontakt:
Peter Praunsmändtl, PR & Communications Manager east Group
E-Mail: presse@east-hamburg.de
Telefon: +49 (0)40 30 99 3 531
Als allgemeinen Kontakt nennen Sie bei Veröffentlichung bitte:
east Hotel & Restaurant GmbH
Simon-von-Utrecht-Strasse 31, D-20359 Hamburg
E-Mail: info@east-hamburg.de
Telefon: + 49 (0) 40 30 99 30

Original-Content von: east Hotel und Restaurant GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 29. September 2019. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten Galerie, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste