Neue deutsche Wohlfahrtsprägung „Für unsere Kinder“

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


„Unsere Kinder haben Rechte!“ Mit der Convention on the Rights of the Child hat die UN-Vollversammlung am 20. November 1989 einen Beschluss gefasst, der zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte den Kindern der Welt eigene Rechte zugesteht, die es zu wahren und zu respektieren gilt. Bis zur UN-Kinderrechtskonvention war es freilich ein langer und steiniger Weg, hatte doch die Generalversammlung der Vereinten Nationen
bereits 1959 eine „Erklärung der Rechte des Kindes“ verfasst. Es sollte noch 30 Jahre dauern, bis das Übereinkommen für die Jüngsten der Gesellschaft rechtverbindlich und unterschriftsreif auf dem Tisch der Völkergemeinschaft lag.

Umso höher ist heute die UN-Kinderrechtskonvention zu bewerten, die weltweit Standards zum Schutz der Kinder festschreibt sowie deren Wert und Wohlbefinden herausstellt. Die Konvention basiert dabei auf vier elementaren Grundsätzen, die das Überleben, die Entwicklung, die Nicht-Diskriminierung und die Wahrung der Interessen unserer Kinder beinhalten. Dazu gehören unter anderem das Recht auf Fürsorge und Ernährung, das Recht auf gewaltfreie Erziehung sowie auf Bildung und Entfaltung der
Persönlichkeit.
Mit der deutschen Sonderprägung „20 Jahre Kinderrechte“
würdigt die Münze Berlin diesen wichtigen Schritt der Nationen
gebührend. Das Design spricht dabei Kinder und Erwachsene gleichermaßen an: Als Bestandteil einer stilisierten Weltkugel winken uns ein Mädchen und ein Junge fröhlich zu. Die Figuren wurden in den deutschen Nationalfarben schwarz, rot, gold (gelb) in einer aufwändigen Farbprägung veredelt. Unter dem Motiv steht in Schulheft-Anmutung auf liniertem Grund in Kinderschrift der Leitsatz: „Kinder haben Rechte!“
Die Wohlfahrtsprägung „20 Jahre Kinderrechte“ ist in der höchsten Prägequalität „Polierte Platte“ ausgeführt und besteht aus echtem Silber (333/1000). Doch spricht nicht nur die gelungene Gestaltung, die aufwändige Prägearbeit mit Farbveredelung und das unvergängliche Edelmetall für den Erwerb der Wohlfahrtsausgabe. Denn vom Erlös jeder Sonderprägung „20 Jahre Kinderrechte“ wird ein Euro an den Deutschen Kinderschutzbund
e. V. gespendet, der sich mit vielen Projekten für die Rechte der Kinder in unserem Land einsetzt. Hier wird der Titel der Serie „Für unsere Kinder“ direkt in praktische Hilfe umgesetzt.
Die weiteren Sonderprägungen des neuen Wohlfahrtprogramms haben zum Beispiel „Jugendsportwettbewerbe“ oder „Kinderdörfer in Deutschland“ zum Thema und sind ebenfalls in echtes
Silber (333/1000) geprägt. Mit ihnen werden weitere soziale
Errungenschaften für unsere Kinder gewürdigt. Verbindendes Element auf allen offiziellen Sonderprägungen der Münze Berlin ist die farbveredelte Detailprägung des markanten Logos „Für unsere Kinder“.

Spezifikationen:
Sonderprägung „20 Jahre Kinderrechte“, Deutschland 2009; Material Silber (333/1000),
Ø 36 mm, Prägequalität: Polierte Platte (PP); Prägestätte: Münze Berlin.
Bezugsnachweis:
Autorisierte Auslieferungsstelle für das offizielle Wohlfahrtsprogramm „Für unsere Kinder“ ist die MDM Münzhandelsgesellschaft mbH Deutsche Münze, Telefon (0180) 327 27 (Festnetz 9 Cent/Min., Mobil bis 42 Cent/Min.) oder: www.mdm.de

Beitrag von auf 16. Juli 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste