Neues Buch von Abt Johannes: Wohne bei Dir selbst – der Klosterplan als Lebensmodell

Abgelegt unter: Literatur |


Johannes Eckert, Abt der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München und Andechs, kennt die große Faszination, die das Klosterleben vor allem auf die Menschen ausübt, die Gefahr laufen, sich im hektischen Alltag unserer Welt, selbst zu verlieren. Auszeiten im Kloster sind gefragte Möglichkeiten, das eigene mitunter stressige Leben aus der Distanz zu betrachten und neue Prioritäten zu setzen. Dieser Suche vieler Menschen trägt Abt Johannes mit seinem Buch auf ungewöhnliche Weise Rechnung: Es zeichnet die verschiedenen Bestandteile, Räume und Plätze nach, die traditionell zu einem Kloster gehören wie Kreuzgang, Kirche, Krankenstation, Bibliothek und Wirtschaftsräume, und stellt eine Verbindung her zu unseren eigenen Lebensräumen.
So erscheinen manche Fragen in einem ganz anderen Licht: Wo darf ich krank sein? Wen lasse ich als Gast bei mir ein? Wo feiere ich? Welchen Platz nehmen Arbeit und Kontemplation in meinem Leben ein? Wo hole ich mir Rat? Aus welchen Quellen schöpfe ich? Tatsächlich entsprechen bis hin zu Krypta und Friedhof die Orte eines Klosters essentiellen Lebensbereichen und -räumen. Ihnen muss man sich stellen, durch sie muss man hindurch gegen, soll das eigene Leben glücken, heil werden und Erfüllung finden.
Nach jedem der 15 Kapitel auf diesen Weg hat Abt Johannes eine Reflexion eingefügt zum Innehalten und Nachspüren, um bei sich selbst ankommen und wieder Wohnung zu nehmen. Unterstützt wird die seelische Reise durch ansprechende Fotos aus den klösterlichen Lebensräumen.

Der Autor
Claudius Eckert, 1969 im badischen Mosbach geboren, studiert ab 1990 katholische Theologie an der Ludwig-Maximilian-Universität in München mit dem Schwerpunkt Religionspädagogik und Sozialethik.
1993 tritt er in die Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München und Andechs ein. Zusatzqualifikationen im Bereich Bildungsmanagement mit Praktika bei der BMW AG in München erwirbt er im gleichen Jahr. Seit 1995 begleitet er die Exerzitien für Manager in Andechs und ist als Berater im Bereich Ethikmanagement bei verschiedenen Unternehmen tätig. 1998 legt er seine feierliche Profess ab. 1999 wird Frater Johannes mit einer Dissertation in Zusammenarbeit mit der BMW AG über das Thema: „Dienen statt Herrschen. Unternehmenskultur und Ordensspiritualität: Begegnungen – Herausforderungen – Anregungen“ zum Doktor der Theologie promoviert. Die Promotionsschrift erscheint 2000 im Verlag Schäffer – Poeschel in Stuttgart. Nach seiner Priesterweihe 2000 in Andechs wirkt er bis 2003 als Seelsorger. Im Juli 2003 wählen die Mönche Pater Johannes zum 8. Abt von Sankt Bonifaz in München und 33. Abt in Andechs. Als Wahlspruch für seinen Dienst an der klösterlichen Gemeinschaft wählt Abt Johannes „Diligere ex toto corde“ – aus ganzem Herzen lieben-, ein Vers aus dem vierten Kapitel der Benediktsregel.

Aktuelle Lesungstermine mit Abt Johannes
24.11.09, 20.30 h Zentrum St. Bonifaz Karlstr. 34, 80331 München
26.11.09, 20.00 h Kloster Andechs Fürstentrakt Bergstr. 2 82346 Andechs

Buchinformationen:
Abt Johannes Eckert
WOHNE BEI DIR SELBST
Der Klosterplan als Lebensmodell
207 Seiten, € 17,95, ISBN: 978-3-466-36840-2

Beitrag von auf 4. November 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste