Norwegen | Krimi

Abgelegt unter: Literatur |


Finn ist das, was man ein „Auslaufmodell“ nennt: Leuchtturmwärter. Warum sollte das auf diesem winzigen Eiland im hohen Norden Norwegens auch anders sein? Dass sich die Zeiten für alle anderen um ihn herum
ebenfalls gewaltig ändern, das ahnt er erst, als die Ereignisse wie fremd gesteuert ineinander greifen. Da sind die alten Fischersleute
Marit und Petter, denen die Fangmengen zusehends zusammenschrumpfen, seit die Engländer mit ihren schwimmenden Fischfabriken das Meer leer räumen, und der Fährmann Gunnar, dessen altersschwache Fähre bald auf dem Trockenen sitzt, wenn die Brücke über den Sund gebaut wird. Sie
wollen dem Schreckgespenst Fortschritt ein Schnippchen schlagen und lassen sich von der Wahl der Mittel nicht schrecken.

Angereichert mit lukullischen Extravaganzen des Nordens verspricht Ulrich Lands Krimi eine stimmungsvolle Reise in norwegische Wintertage.

Beitrag von auf 10. März 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste