On Air mit Roland Rube & Ariane Kranz: Der ganz normale Wahnsinn

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Vermischtes |


Udo Jürgens könnte sich längst zur Ruhe setzen und seine Erfolge genießen. Denn seit 60 Jahren ist er musikalisch aktiv und schreibt seit mindestens 50 Jahren an der deutschsprachigen Musikgeschichte mit.
Er gehört ohne Zweifel zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Künstlern, hat bis heute über 100 Millionen Tonträger verkauft, über 900 Songs komponiert und ungefähr 50 Alben veröffentlicht. Er gewann den Eurovision Song Contest und erhielt Auszeichnungen, wie zum Beispiel: “Goldene Europa“, BAMBI, “Goldene Kamera“, “Deutscher Schallplattenpreis“ und ECHO, “Country Music Award“ für die amerikanische Version “Buenos Dias Argentina“ durch ASCAP (American Society of Composers, Authors & Publishers), “Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien“, “Großes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“, “Goldene Stimmgabel“, “Deutscher Fernsehpreis“, “Deutscher Musikpreis“, “Sheba Humanitarian Award“, “Bild Osgar“, “Goldene Henne“ – und das ist nur ein Auszug der von ihm erhaltenen Anerkennungen und Ehrungen.

Und nun legt dieser Ausnahmekünstler drei Jahre nach seinem letzten, mit Gold belohnten CD-Album “Einfach ich“, erneut eine Studioproduktion vor. Er bezeichnet sich selbst nicht als “Workaholic“, aber wenn man die Karriere-Stationen des Udo Jürgens aufzählt, bekommt man den Eindruck von einem ruhelosen Kreativling. Und so stand er wieder im Studio, um seine angesammelten Ideen in neue Musikproduktionen zu verpacken. Das Ergebnis präsentierte er zusammen mit seiner Plattenfirma Sony Music/Ariola am 17. März 2011 im GOP Varieté Theater in München. Vital, immer noch attraktiv und mit 76 Jahren voll Tatendrang, kommentierte er sein frisches CD-Werk “Der ganz normale Wahnsinn“. “Gerade der Text des Titelsong ist hochaktuell, obwohl es im Song um ganz andere Dinge geht“, so Udo Jürgens – und angesichts der aktuellen Lage in Japan (Erbeben, Tsunami und Reaktorkatastrophe) erklärte er: “Es wurde vorher lange diskutiert, ob die Albumpräsentation stattfinden soll, aber das Leben geht ja weiter. Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, dann würde ich heute noch einen Baum pflanzen“ … Die Menschen müssen auch noch andere Dinge sehen, um sich zwischendurch von den schrecklichen Dingen (Japan) zu erholen. Menschen brauchen Unterhaltung.

Und Udo Jürgens ist ein Unterhaltungsmusik-Komponist. In 13 neuen Songs, zusätzlich der Neuaufnahme des ’67er-Titels “Mein erster Weg“, entertained er, wie qualitativ von ihm gewohnt. Aber auch ungewohnte Klänge sind auf dem Album zu hören. Denn neben seinen Studiomusikern spielte ein großes Orchester die Songs ein. “100 Musiker saßen während der Aufnahmen um mich herum, während ich am Klavier war. Wir haben alles live eingespielt“, erklärt Udo Jürgens im Verlauf der Präsentation von “Der ganz normale Wahnsinn“. Und so ist es ein “handgemachtes“ Album geworden, das satirisch und wehmütig nachdenklich ist, aber auch politische und soziale Themen der Zeit anspricht.

Das CD-Album “Der ganz normale Wahnsinn“ von Udo Jürgens ist seit dem 18. März 2011 im Handel erwerbbar. Einen akustischen Eindruck von den Songs erhält man in einer der kommenden “On Air” Sendungen.

Die Sendezeiten sind auf der Internetseite von audioway zu finden.

(Text: Roland Rube & Ariane Kranz @ www.audioway.de)

Roland Rube
audioway
MUSIC & MEDIA
Postfach 620452
10794 Berlin
Germany
+49 (0)30 80205848
www.audioway.de

Beitrag von auf 25. März 2011. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste