OpenTable: Die Pünktlichkeit der Restaurantgäste

Abgelegt unter: Freizeit |


Frankfurt, 22. Oktober 2019 – „Pünktlichkeit ist eine Tugend“, das denken sich anscheinend auch die Niedersachsen. Nach einer aktuellen Auswertung1 von OpenTable, dem weltweit führenden Anbieter von Online-Restaurant-Reservierungen, kamen Restaurantgäste aus Niedersachsen am häufigsten pünktlich zu ihrer Tischreservierung. Schlusslicht der Auszählung ist Berlin, wo Gäste am wenigsten häufig pünktlich erschienen. Generell zeigt die Auswertung in Deutschland, dass sich Gäste entweder um bis zu neun Minuten oder direkt um mehr als 30 Minuten verspäten. Am seltensten lag die Verspätung bei 20 bis 29 Minuten.

Pünktlich wie die Niedersachsen

Von allen Gästen, die in Niedersachsen zwischen dem 1. August 2018 und dem 31. Juli 2019 über OpenTable einen Tisch reservierten, kamen 56 Prozent der Gäste „pünktlich / früh“ zu der von ihnen gebuchten Zeit. Auch die Nachzügler ließen nicht lange auf sich warten und verspäteten sich lediglich um neun Minuten oder weniger (21%). In Berlin sah der Fall ganz anders aus. Denn nur 46 Prozent der Gäste erschienen pünktlich zur Reservierungszeit. Wenn ein Berliner zu spät kam, dann richtig. Mit 13 Prozent bei einer Verspätung von bis zu 19 Minuten waren die Hauptstädter so oft wie in keiner anderen Metropolregion fast 20 Minuten zu spät.

In Düsseldorf, Mönchengladbach und im Schwarzwald brauchen Restaurants Geduld

Die Restaurantbesucher in Düsseldorf, Mönchengladbach sowie im Schwarzwald strapazierten die Geduld der Restaurantbesitzer noch mehr. Denn die Nordrhein-Westfalen kamen am häufigsten um 20 bis 29 Minuten zu den Reservierungen in Restaurants im Raum Düsseldorf und Mönchengladbach zu spät (jeweils 6%). In der Region Schwarzwald / West-Baden-Württemberg waren es sogar 30 Minuten oder mehr (14%).

Nordlichter haben das bessere Timing

Neben Niedersachsen führt eine weitere Destination in Norddeutschland eine Hitliste an. Unter den fünf größten deutschen Städten fanden sich im Großraum Hamburg mit 53 Prozent die meisten Gäste, welche pünktlich zu ihrer Reservierung erschienen sind. Platz zwei belegt die hessische Mainmetropolregion Frankfurt / Taunus, in der die Hälfte der Restaurantbesucher pünktlich waren. Auf dem dritten Platz folgt die Region München / Niederbayern / Bayerisch Schwaben mit 49 Prozent, gefolgt von Köln und Umgebung mit 48 Prozent. Platz fünf nimmt Berlin ein.

Keine „Deutsche Gründlichkeit“ im internationalen Vergleich

Die Zahlen aus anderen OpenTable Märkten kratzen am Klischee, dass Deutsche immer die Pünktlichsten seien. Mit 51 Prozent liegt Deutschland im internationalen Vergleich nur auf Platz zwei. Die pünktlichsten Restaurantgäste (57%) sind die Briten und belegen Platz eins. Den zweiten und dritten Platz belegen die Australier (45%) und die Mexikaner (43%).
„Dass man sich verspätet, kann jedem passieren und ist wahrscheinlich auch schon den meisten einmal passiert.“, so Daniel Simon, Country Manager Deutschland & Vice President Sales & Restaurant Relations bei OpenTable. „Jedoch ist es entscheidend, wie man damit umgeht. Sollte man feststellen, dass man sich verspäten wird, empfiehlt sich ein kurzer Anruf im Restaurant oder eine schnelle Umbuchung online. So kann auch den Restaurants die Planung erleichtert werden.“

Zeitmanagement ist alles – Tipps und Tricks von OpenTable

Egal aus welchem Bundesland die Gäste stammen, zu spät gekommen ist jeder schon einmal. Meist ist die Unpünktlichkeit nicht selbstverschuldet, sondern oft kommen äußere Umstände hinzu und sorgen für Zeitprobleme. OpenTable hat jedoch einige Tipps, die dabei helfen können, sich auf Unvorhergesehenes einzustellen und außerdem die Restaurants bei der Planung ihrer Kapazitäten zu unterstützen:

· Gäste sollten vor allem den Klassiker unter den Ursachen für das Zuspätkommen in ihre Planung einbeziehen: Den Straßenverkehr. Ob Stau, Parkplatzsuche oder Bahnverspätungen – für die Anreise sollte großzügig Zeit mit einem zusätzlichen Puffer für Unvorhergesehenes eingeplant werden.

Einige Stressfaktoren lassen sich jedoch auch durch gute Vorbereitung leicht vermeiden. Warum beispielsweise nicht schon am Vortag die Anfahrtszeit ins Restaurant checken?

· Das klappt besonders gut, wenn man den letzten Termin des Tages nicht zu knapp vor die Reservierung legt, genügend Vorlaufzeit einberechnet und lieber etwas später reserviert, um auf der sicheren Seite zu sein.

· Auch hilft es, auf dem Weg das Telefon parat zu haben, um von unterwegs über die OpenTable-App umzubuchen oder das Restaurant zu kontaktieren, sollte man feststellen, dass man sich verspäten wird. Somit lässt sich vermeiden, den Tisch zu verlieren. Gleichzeitig hilft es den Restaurants bei der effizienten Nutzung ihrer Kapazitäten und vermeidet Verluste durch nicht vergebene Tische.

Top 5 der deutschen Städte und Regionen, die am häufigsten pünktlich waren:
1. Niedersachsen
2. Ruhrgebiet
3. Sachsen
4. Hamburg / Umgebung
5. Schleswig-Holstein

Top 5 der Städte und Regionen, die am häufigsten 30 Minuten oder mehr zu spät kamen:
1. Schwarzwald / Baden-Württemberg West
2. Mönchengladbach / Umgebung
3. Stuttgart / Baden-Württemberg Ost
4. Rheinland-Pfalz
5. Niederrhein / Sauerland / Ostwestfalen-Lippe / Münsterland

Möglichkeiten Ihre Pünktlichkeit unter Beweis zu stellen finden Sie auf OpenTable.

1Quelle: OpenTable Auswertung der pünktlichen / verspäteten Ankünfte nach großen Metropolregionen in Deutschland, Australien, Mexiko und Großbritannien, basierend auf Reservierungszeiten vs. Ankunftszeiten im Zeitraum von 01.08.2018 bis 31.07.2019.

Beitrag von auf 22. Oktober 2019. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste