Pal Dragos: Michael Jackson, Peter Sloterdijk und die postmoderne Zeit

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Ein Megastar wie Michael Jackson ist nicht nur als genialer Popstar, sondern auch als eine Erscheinung unserer Zeit zu betrachten. Sein „megagestörtes Verhältnis“ zum eigenen Körper ist ein in überdimensionaler Weise gestörter Ausdruck unserer Zeit. Durch den Verlust des Zugangs zur Lebenskraft verliert die menschliche Seele die Fähigkeit, den eigenen Körper in angemessener Weise zu erreichen. Seine ständige Angst und die permanente Einnahme von Suchtmitteln, um sie zu kompensieren sowie die vielen kosmetischen Veränderungen sind die verzweifelten Hilferufe seiner Seele, mit seinen Empfindungen im Körper eingesperrt zu sein. Michael Jackson brachte so die Probleme seiner Generation zum Ausdruck.

Sein Leben ist auch eine Warnung in Bezug auf den bereits längst eingetretenen Herzstillstand der zeitgemäßen Philosophie der Postmoderne, mit ihrem Protagonisten, dem Fernsehstar – Peter Sloterdijk. Sein Plädoyer, der Mensch soll sich verändern (!) und zu einem Artisten entwickeln („Du mußt dein Leben verändern“), übersieht den Unterschied zwischen dem Wahn des Machbaren in der Veränderung und der Fähigkeit zur Verwandlung (Metamorphose) in der lebendigen Natur des menschlichen Körpers. Der Kronzeuge gegen P. Sloterdijk ist J. W. von Goethe mit seiner Lehre über die Natur.

Auch die Medizin muss sich in der Zukunft mit den nicht-physikalischen Kräften (Lebenskraft) des lebendigen Körpers auseinanderzusetzen (Leibphilosophie!), wenn sie nicht als Assistent der Selbstzerstörung und des Todes in Erscheinung treten möchte. Diese Tendenz hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Nicht zufällig spricht die Statistik von einer zunehmenden Zahl von Suchtkranken, auch unter den Medizinern. Selbst die postmoderne Medizin „frisst ihre Kinder“.

Zu diesem Thema lesen Sie auch:
Pal Dragos: Die Zukunft der Homöopathie – Der leibphilosophischer Ansatz, 2007
Leseproben: www.pal-dragos.de
und
Pavel Vitalis: Peter Sloterdijks religiöse Verstellungen aus der Sicht des Urchristentums, 2008
www.wachstumstrend.de

Beitrag von auf 30. Juni 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste