Paradigmenwechsel im Krankenhaus: Prozessorientierung und RFID / CeBIT 2010

Abgelegt unter: Gesundheit |


Konzepte, wie sie schon lange in der produzierenden Industrie Einzug gefunden haben, sind auch der Schlüssel zum Erfolg von Krankenhäusern. Die wirtschaftliche Lage, welche durch die Einführung der DRGs verschärft wurde, erfordert beides: Hohe Ressourceneffizienz und Einhaltung von Sicherheit und Qualität am Patienten. Der Tuttlinger Medizintechnikhersteller KARL STORZ zeigt zusammen mit seinem Technologiepartner, der how to organize GmbH, wie die schlanke, prozessorientierte Organisation einer Klinik aussehen kann. Die Berliner MIC-Klinik präsentiert auf der diesjährigen CeBIT Lösungen, die schon seit Jahren ihren Erfolg ausmachen. Die Arbeit der how to organize GmbH besteht darin, Klinikabläufe und IT-Systeme so in Einklang zu bringen (Business-IT-Alignment), dass neue Paradigmen dieser Art sich in Patientenzufriedenheit und höheren Erlösen messen lassen. IT follows process. Prozessorientierung und flexible IT sind lange kein Hype mehr, sondern Realität geworden. Nun auch im Krankenhaus.

Besuchen Sie die MIC-Klinik und die how to organize GmbH bei der CeBIT auf Stand 26 in Halle 6.

Beitrag von auf 25. Februar 2010. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste