Putzmischung aus Trockenfasern

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Nach eventuellen Vorarbeiten am Untergrund wird die fertige Trockenfasermischung, bestehend aus Baumwolle, Pflanzen- und Textilfasern sowie Mineralien von Hand mit Wasser angemischt und als streichfähige Masse in einem Arbeitsgang ohne Verschnitt und Abfall auf die Wand aufgetragen. Sollten einmal Gebrauchsspuren bzw. kleine Macken auftreten, können diese ganz einfach ausgebessert werden. Dazu wird die betroffene Stelle gut durchfeuchtet, so dass das Material mit der Glättkelle leicht verschoben und die Schadstelle somit nahtlos und unerkennbar egalisiert werden kann. Große Schadstellen können entfernt und mit neu angemischtem Material ausgeglichen werden. Wenn die Beschichtung ganz entfernt werden soll, lässt sie sich, nach der Anreicherung mit Wasser, mit einer Glättkelle leicht abschieben und kann dann problemlos im Hausmüll entsorgt werden. Bei der Gestaltung werden durch die große Anzahl an verschiedenen strukturierten, ein- oder mehrfarbige Mustern, die untereinander mischbar sind, kaum Wünsche offen gelassen. Das Produkt ist feuchtigkeitsregulierend und schallabsorbierend.

Beitrag von auf 13. April 2010. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste