Reimann: Studiengebühren sind der falsche Weg

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


slich der Veröffentlichung der Studienanfängerzahlen zum Wintersemester 2008/09 durch das Statistische Bundesamt erklärt Dr. Carola Reimann, zuständig im Team Steinmeier für Hochschul- und Forschungspolitik:

Die steigenden Studienanfängerzahlen sind ein erfreuliches Zeichen. Aber nur auf den ersten Blick. Denn unter dem Strich entscheiden sich immer weniger junge Menschen, die die Hochschulreife erworben haben, für ein Studium. Während die Zahl der Studienberechtigten seit 2003 um fast 20 Prozent gestiegen ist, bleibt der Zuwachs an Studienanfängern von 2,3 Prozent im gleichen Zeitraummehr als mager.

Das zeigt ganz offensichtlich, was verschiedene Studien seit langem zeigen: die Schülerinnen und Schüler sind verunsichert, ob sie ein Studium aufnehmen können. Deshalb müssen wir jetzt endlich Hürden abbauen. Das heißt: Studiengebühren müssen flächendeckend abgeschafft werden. Wir brauchen ein bundesweites und transparentes Zulassungssystem zusammen mit einem modernen BAföG. Nur so schaffen wir wieder Vertrauen. Ich begrüße ausdrücklich, dass die Kultusministerkonferenz jetzt mehr Flexibilität und Mobilität bei Bachelor- und Masterstudiengängen schaffen will. Nachdem Annette Schavan vier Jahre gebremst hat, wird es jetzt Zeit für einen Neuanfang.

Sozialdemokratische Partei Deutschlands
Parteivorstand
Wilhelmstraße 141, 10963 Berlin
Telefon (030) 25991-300, FAX (030) 25991-507
Herausgeber: Hubertus Heil
Redaktion: Stefan Giffeler
e-mail: pressestelle@spd.de
http://www.spd.de
http://www.meinespd.net/

Beitrag von auf 23. September 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste