Risiko durch Nanopartikel in Hautpflegemitteln?

Abgelegt unter: Beauty & Körperpflege |


Von schmutzabweisenden Textilien über kratzfeste Brillengläser bis zu keimabtötenden Computertastaturen – Nanopartikel finden sich inzwischen in vielen Gebrauchsgegenständen. Auch in Lebensmittel und Hautpflegeprodukte werden die winzigen Teilchen eingearbeitet, ohne dass sie extra auf der Verpackung aufgeführt sind. Damit stellt sich die Frage nach der Sicherheit solcher Produkte. Denn Nanopartikel sind nicht einfach nur kleiner, sondern vor allem anders. Die Gefahren, die daraus entstehen, sind noch nicht im Detail erforscht. Können solche Miniteilchen im Körper Schaden anrichten? Die Nutzen und Risiken der Nanotechnologie haben wir in der aktuellen Ausgabe von PSO aktuell für Sie beleuchtet.

Weitere Themen der Ausgabe 1/2010 von PSO aktuell, dem Ratgeber für Menschen mit Schuppenflechte:
· Hautkrebsrisiko erkennen: Screening auch ohne Extras ausreichend
· Die sechs Gesichter der Psoriasis
· Geprüft, wirksam und sicher? Medikamente für Kinder und Jugendliche
· Selbstgemachte Haarpflege für schuppige Kopfhaut: Sanfte Mittel wirksam kombiniert
· Sport mit Psoriasis: Schwitzen erlaubt

Ein kostenloses Probeheft kann unter dem Link www.psoaktuell.com/probeheft.htm angefordert werden.

Beitrag von auf 15. März 2010. Abgelegt unter Beauty & Körperpflege. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste