Römisches Erbe im Naturpark Rheinland

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>
Frechen (nrw-tn). Für rund 450 Jahre gehörte das heutige Rheinland nördlich von Bonn als Provinz Niedergermanien einst zum römischen Imperium. Provinzhauptstadt war der am Rhein gelegene Ort Colonia Claudia Ara Agrippinensum, das heutige Köln. Der Ort mit seinem städtischen Leben war gleichzeitig Knotenpunkt für Handel und Verkehr. In Bonna war das Militär stationiert. Westlich von Köln und Bonn, wo heute der Naturpark Rheinland liegt, fand das ländliche Leben statt.

Aus dieser Zeit ist ein umfangreiches historisches Erbe erhalten geblieben, das der Naturpark Rheinland jetzt in einem neuen Faltblatt „Römisches Erbe“ dokumentiert. Neben dem Verlauf der ehemaligen Römerstraßen und der römischen Wasserleitung werden Tipps und Hinweise gegeben, wo sich das römische Rheinland besonders gut entdecken lässt. Das Faltblatt ist kostenlos und kann gegen Erstattung der Porto- und Versandkosten von 1,50 Euro unter www.naturpark-rheinland.de/sho p bestellt werden.

Internet: www.naturpark-rheinland.de

Pressekontakt:
Zweckverband Naturpark Rheinland
Frank Scheer
Telefon: 02271/83-4212, Fax: -2318
E-Mail: scheer@naturpark-rheinland.de

Beitrag von auf 28. Juli 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste