Sag Persien, ich werde wieder kommen

Abgelegt unter: Literatur |


Genre: Historischer Roman
Erscheinungsjahr: April 2008
Gestaltung: Taschenbuch, 284 Seiten, 2 s/w Abbildungen
Format: 13x19cm
ISBN: 978-3-9339948-06-3
Preis: 12,95 €

Über das Buch:

„Sag Persien, ich werde wieder kommen“ ist ein historischer Roman voller Eindringlichkeit und erzählt die Geschichte des Kriegers Kurosh (Cyrus), der das Persische Reich gegründet hat.
567 v. Ch. geboren, wurde Kurosh von seinem Großvater, dem verschwenderischen und selbstgefälligem Mederkönig Astyages, dem Tode geweiht, da der König aufgrund eines Albtraums sein Reich und seine Macht in Gefahr sah. Seine Priester und Sterndeuter, die ebenso ihre Macht behalten wollten, rieten dem König, den Jungen ermorden zu lassen.
Astyages beauftragte seinen obersten General Harpag damit, den „dunklen Schatten“ in die Wüste zu bringen und dort zu töten.
Doch Harpag war kein schlechter Mensch, er spürte, dass es einen Neuanfang sowohl im Glauben, im Politischem wie auch Sozialem geben musste, und so verschonte er das Kind und gab es in die Obhut von zarathustrinischen Gelehrten. Mit diesem Glauben aufgewachsen, von den geheimen, weisen Worten eines Berglöwen begleitet und erleuchtet, kehrte Kurosh in seine eigentliche Heimatstadt Ekmatana zurück und erlernte dort die Kriegskunst der Meder. Nur so konnte er sich für die alles entscheidende Schlacht rüsten – eine Schlacht, die das Volk der Meder und die umliegenden Stämme vom Joch, den Steuern und der Sklaverei des König Astyages befreien konnte.

Wortgewaltig erzählt Saviz die Geschichte eines Mannes, der sich geschworen hat, das Gute und Richtige in seinem Land zu verteidigen.
Eine Geschichte, die auch uns in der heutigen Zeit zum Nachdenken bringen sollte, da sie immer aktuell ist und sein wird.
Der Autor schrieb diesen Roman für sein Volk, für seine Identität und für seine Seele.

Der Autor:

Babak Philip Saviz ist der Sohn eines persischen Ex- Königsoffizieres und einer Deutschen und wurde im Iran geboren

1979 floh die Familie nach der islamischen Revolution vor dem nicht „Vorstellbaren“ und erreichte später Deutschland.

In Deutschland baute er sich mit seiner Familie eine neue Existenz auf.
Saviz absolvierte die Fachoberschulreife und erlernte einen kaufmännischen Beruf.
Er spricht fünf Sprachen und hat eine kleine Tochter, die zweisprachig aufwächst.
Es ist ihm wichtig, dass seine Leser seine Werke verstehen und dadurch vielleicht ihre
Sichtweise zu der einen oder anderen Thematik verändern oder überdenken.
Insbesondere über sein Heimatland Persien.

Beitrag von auf 7. März 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste