Salus setzt mit Alepafort Hartkapseln auf die besondere Heilkraft der Mariendistel

Abgelegt unter: Gesundheit |


Bruckmühl, 17. Februar 2010 – Die neuen Alepafort Hartkapseln von Salus sind ab Mitte Februar in der Apotheke erhältlich. Sie beinhalten ausschließlich einen angereicherten Extrakt aus Mariendistelfrüchten mit dem hochwirksamen Silymarin-Komplex und schaffen damit eine Möglichkeit, die Leber auf ganz natürliche Weise zu schützen und zu unterstützen. Alepafort begünstigt nicht nur die Regeneration der Leberzellen, sondern schützt diese bereits im Vorfeld, indem es die Aufnahme von Toxinen in den Leberzellen verringert, aggressive Stoffwechselprodukte neutralisieren kann und die Entgiftungsfunktion der Leber unterstützt.

Die Mariendistel gilt als das wirksamste natürliche Leberheilmittel. Sie wurde bereits im Mittelalter in deutschen Klostergärten angebaut und schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts besonders für ihre Heilwirkung auf die Leber gerühmt, die im 20. Jahrhundert erstmals durch umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt werden konnte. Wegen ihrer hohen Wirksamkeit hat das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Mariendistel bei chronischen Leberentzündungen und Leberzirrhose sogar offiziell für die innere Anwendung anerkannt.

Rund um die Uhr leistet die Leber als die zentrale Entgiftungsanlage des menschlichen Körpers Schwerstarbeit. Neben der Produktion von Gallenflüssigkeit zur regelmäßigen Fettverdauung muss das größte Organ den gesamten Verdauungsstoffwechsel und eine Vielzahl von „Entgiftungsreaktionen“ bewältigen. Alkohol, Umweltschadstoffe, Nahrungsmittelzusätze und Medikamente werden dort aufgenommen und abgebaut. Wird sie dauerhaft überlastet, kann die Leber ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen.

Aus der Mariendistel lässt sich ein Extrakt gewinnen, der Leberschäden sowohl vorbeugen kann, als auch wirksam wird, wenn es gilt, eine bereits angegriffene Leber zu regenerieren. Die Früchte der Mariendistel, die bis zu 150 Zentimeter groß wird, enthalten Silymarin. Dessen Geheimnis liegt in seiner Wirkungsweise. Durch Stabilisierung der Leberzellenmembran wird das Eindringen von giftigen Substanzen verhindert. Verantwortlich für die schützende Wirkung ist ein Komplex aus vier verschiedenen Flavanonol-Derivaten, der in Anlehnung an den wissenschaftlichen Namen der Mariendistel „Silybum marianum“ Silymarin genannt wird. Studien zeigen: Silymarin fängt freie Radikale ab, die bei der Entgiftung in der Leber anfallen, und verhindert dadurch die Destabilisierung der Zellwände. Außerdem fördert es die Regeneration von Lebergewebe.

Da Silymarin schwer wasserlöslich ist, geht der Wirkstoff kaum in Teeaufgüsse über. Salus hat sich daher entschieden, die Mariendistel mit Alepafort in Kapselform zu produzieren, um deren Wirkung zu optimieren.

Beitrag von auf 17. Februar 2010. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste