Salzabenteuer im Frankenwald: das Tote Meer direkt vor der Haustür

Abgelegt unter: Freizeit |


Ein kleiner Ferienhof mit großem Angebot. Etwas ganz Neues bietet der anerkannte Kneipp-Gesundheitshof Heil im Herzen des Frankenwaldes: Mit einer Salz-Grotte legt der Betrieb ein besonderes Augenmerk auf das ganzheitliche Wohlbefinden seiner Gäste. Fünf Tonnen Himalayasalz und sanfte LED-Lichter geben der alten Melkkammer eine ganz neue Wohlfühlatmosphäre. Unter anderem können Symptome von Erkältungskrankheiten, Allergien und Stress mit regelmäßigen Besuchen gelindert werden. Zwei Personen übernachten im Bio-Ferienhof-Heil ab 50 Euro in einer Fünf-Sterne-Wohnung. Weitere Informationen gibt es beim Frankenwald Tourismus Service Center unter 09261 6015-17 oder unter www.frankenwald-tourismus.de.
Einen Kurzurlaub am Toten Meer verbringen Gäste des Frankenwaldes in der nahgelegenen Therme Bad Steben. Denn auch im Wellness-Dome setzt man auf das Heilmittel Salz. Im Sole-Schwebebecken lässt es sich wie im Toten Meer treiben, verspannte Muskelpartien sind Schnee von gestern. Eine Sole-Lagune verspricht Strandfeeling mit 34 Grad warmem Salzwasser, UV-Strahlung und einem „Ausblick“ aufs Meer. In der Sole-Inhalationsgrotte der Therme heißt es besonders tief Luft holen, denn dies soll das Immunsystem stärken.
Besucher erreichen den im Norden Bayerns gelegenen Naturpark Frankenwald mit dem Auto über die A 9, A 70, A 72 oder A 73. Ebenso bietet sich eine Anreise in den Frankenwald über die ICE-Bahnhöfe Lichtenfels und Saalfeld an

Beitrag von auf 2. Februar 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste