Saubere Hände – auch in Deutschland

Abgelegt unter: Beauty & Körperpflege |


Man kennt es zwar von Wasserhänen und Handtuchspendern, dass mit einem Wink an
einem Sensor vorbei das Wasser läuft oder eben ein Papierhandtuch ausgegeben wird.
Aber was passiert wenn es keinen Wasseranschluss gibt? Hier setzt das
Handdesinfektionssystem Purell® TFX aus den USA an. Es funktioniert berührungslos,
benötigt weder Wasser noch Handtücher. Eine perfekte Lösung für alle öffentlichen
Plätze um sich zwischendurch die Hände zu waschen. Man muss nur seine Hände unter
das Gerät halten und wie von Zauberhand kommt eine Portion Gel heraus. Dieses
verreibt man in den Händen bis sie trocken sind. Das Sauberkeitsgefühl ist wirklich
überwältigend und nicht nur das, es werden laut Hersteller 99,99% der
gesundheitsschädlichen Bakterien entfernt.

Die EHU-Produktvertrieb ist einer der ersten Anbieter dieses innovativen Systems auf
dem deutschen Markt. „Wir haben darauf geachtet, dass das Purell Spendersystem
maßgebliche Qualitätskriterien erfüllt. Dabei waren uns besonders die 99,99%
Bakterienfreiheit und die berührungslose Anwendung wichtig. Außerdem benötigt man
für die Anwendung weder Wasser noch Handtücher „, erklärte Andreas Ehrenhuber, der
Geschäftsführer der EHU-Produktvertrieb UG nicht ohne einen gewissen Stolz.

Das Spender-System ist einfach in der Bedienung und der Anbringung, es wird auf einer
glatten Oberfläche mittels bereits am Gerät angebrachtem Klebestreifen befestigt. Es
gibt eine LED Warnleuchte die einen niedrigen Batteriezustand anzeigt, wobei die
Batterien für 30.000 Anwendungen reichen sollen und der erste Satz mitgeliefert wird.
Das Nachfüllen ist sehr benutzerfreundlich und mit dem hörbaren Einrasten des
Nachfüllpacks sicher und einfach. Mit der berührungslosen Benutzung wir die
Verschmutzung von Spender und Umgebung völlig verhindert – das Ergebnis sind
saubere Böden und ein Spender bei dem nicht alle 2 Wochen die Mechanik versagt.

Alles in allem bietet das Purell TFX eine perfekte Lösung für alle Einrichtungen in denen
Hygiene eine Rolle spielt, und wo tut sie das nicht. Mögliche Einsatzgebiete sind zum
Beispiel: Fitnesscenter, Arztpraxen, Krankenhäuser, Banken, Schulen, Kindergärten,
Büros und viele andere.

Beitrag von auf 18. Januar 2010. Abgelegt unter Beauty & Körperpflege. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste