Schlafprobleme- Der Physiotherapeut weiss Bescheid

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

In der Praxis sehen Physiotherapeuten oft mehr als ihre Kollegen in den Arztpraxen oder Kliniken. Sie können anhand der längeren Begleitung, der Fehlhaltungen und der Gespräche mit den Menschen erkennen, was im Alltag falsch gemacht wird. „Es wird den Menschen oft erzählt, sie müssten ihre Schlafposition korrigieren. Doch das stimmt nur zum Teil. Viel wichtiger ist die richtige Einstellung und auch Schlafumgebung – sprich die Matratze und die Bettwäsche.“ Gertjan van Rossenberg ist Physiotherapeut und sektoraler Heilpraktiker aus Eningen. Er kennt aus seiner langjährigen Praxis viele unterschiedliche Problemstellungen und weiß, wie er ihnen -auch in Zusammenarbeit mit Kollegen- begegnen kann. Seine Patienten kommen teilweise von weit her – bis zu 80 Kilometer – um sich von ihm behandeln zu lassen.

Sektoraler Heilpraktiker – was ist das? Der sektorale Heilpraktiker ist eine Zusatzqualifikation für staatlich anerkannte oder diplomierte Physiotherapeuten. Erst seit 2009 gibt es sie überhaupt – Gertjan van Rossenberg hat sie gemacht. Der Patient kann direkt von ihm, ohne zum Arzt zu gehen, diagnostiziert und entsprechend behandelt werden. Selbstverständlich zieht der sektorale Heilpraktiker andere Fachbereiche und Spezialisten für die ärztliche und therapeutische Weiterbehandlung ein. Die Therapie beim sektoralen Heilpraktiker wird leider nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Jedoch für alle Privatpatienten oder Patienten mit privater Zusatzversicherung gibt es die Möglichkeit der Erstattung.

Folgt man der Werbung soll eine Matratze für alle Körpertypen passen. In der Praxis jedoch zeigt sich eines anderes Bild, denn die unterschiedlichen Körperformen und Körpergewichte, können nicht alle gleichermaßen behandelt werden. Unsere Denkmodelle und die Werbung beeinflussen unsere Sichtweise stärker, als wir es uns eingestehen wollen.

„Schlaf ist ein ganzheitliches Thema und nicht nur durch eine Sache zu verbessern. Allgemein kann man sagen: Im Schlaf möchte man regenerieren – und dabei ist Wohlfühlen wichtig. Auch wenn man nicht die 100%ig optimale Schlafposition hat, sollte man das nicht so eng zu sehen.“ Es kann helfen, muss es aber nicht. Gertjan van Rossenberg ruft zur Gelassenheit im Umgang mit diesem Thema auf. Der Schlaf kann durch die richtige Einstellung, geeignete Entspannungsrituale und durch die Schlafumgebung und -position beeinflusst werden. Die Schlafposition kann sich bei einem Menschen auch von Tag zu Tag verändern und die Einschlafposition entspricht vielleicht nicht den Positionen, die während der Nacht eingenommen werden. Auch nach psychischer Verfassung können sie variieren.

Der gesunde Mensch wacht in der Regel schmerzfrei auf. Wer Probleme mit der Wirbelsäule hat, wird im Normalfall die Schmerzen im Schlaf nicht komplett los, können sich aber durch den gesunden Schlaf und die richtige Lage verbessern. Patienten, die in der Nacht keine Ruhe finden, oder mit mehr Schmerzen aufwachen, sollten die Probleme parallel bearbeitet werden. Dies hat Gründe in entzündlichen Vorgängen in der Wirbelsäule, Muskelverspannungen oder auch andere Ursachen.

Babys können für die Schlafforschung Vorbild sein. Sie schlafen in den unterschiedlichsten Positionen entspannt – auf dem Rücken, auf der Seite, wie auch immer. Aber was ist für mich denn das Richtige? Kann ich irgendetwas tun? Und mir was Gutes tun? Die Antwort ist: ja!

Die Holger Genkinger GmbH hat mit der Eigenmarke Traumschlaf ein Matratzenkonzept vorgestellt, das es einfach machen soll, die richtige Matratze mit optimalen Preis-Leistungsverhältnis für das eigene Bett zu finden. Das Konzept für die Traumschlaf-Matratzen beruht auf der Erkenntnis, dass es grob 4 Typen von menschlichen Körpern gibt. Diese Typisierung beinhaltet die Gewichtsverteilung des Körpers auf der Matratze. 80% der Menschen können über diese Kategorisierung einfach definiert werden.

Über den Matratzenkonfigurator, der auf der Homepage des Bettwaren-Shop.de zu finden ist, können sich Kunden vorab die optimale Matratze für die eigenen Bedürfnisse zusammenstellen. Mit den erfahrenen und kompetenten Telefon-Beratern wird dann, bei Bedarf, der „Feinschliff“ gemacht. So kann jeder die bestmögliche Matratze für ihn bekommen. Dasselbe Prinzip gibt es auch für das richtige Kissen – mit einem Kissenkonfigurator.

Holger Genkinger und seinen Mitarbeitern liegt es am Herzen, dass die Kunden des Bettwaren-Shop gut schlafen und gesund bleiben – oder sie wollen beim gesund werden unterstützen. Es ist vieles möglich – und im eigenen Kopf fängt es an. Wollen sie sich wohlfühlen? Das können Sie erreichen!

Weitere Informationen: www.bettwaren-shop.de

Beitrag von auf 5. Dezember 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste