SENI Cup Finale in Polen stärkt das Miteinander

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


SENI Cup 2018 Finale Bildquelle Seni
 

Biesenthal/Torun, den 12. Juli 2018 – Nach intensiven Spielen hat das SENI Cup Fußballturnier für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung mit 33 teilnehmenden Mannschaften aus rund zehn Nationen am Donnerstag, den 05. Juli seine Sieger gefunden – dazu zählt auch das deutsche Team Wefa Ahorn. Auch die anderen drei deutschen Mannschaften zeigten tolle spielerische Leistungen und konnten mit guten Platzierungen überzeugen. Ausgetragen wurde das Finalturnier im polnischen Torun, in der Nähe des Hauptsitzes von Initiator SENI.

Nach dem gemeinsamen Schauen der Achtelfinalspiele der Fußball-Weltmeisterschaft ging es am nächsten Tag direkt los: Die Mannschaften aus der Ukraine, Russland, Kasachstan, Litauen, Ungarn, Polen, Weißrussland, Lettland, Tschechien und der Slowakei wurden zunächst in Gruppen aufgeteilt – je nach Grad ihrer Beeinträchtigung. Die Teams hatten sich zunächst in nationalen Qualifikationsturnieren für das Finale qualifiziert. Auf dem Platz wurde im Folgenden mit fairen Mitteln um jeden Ball gekämpft, jeder Treffer wurde bejubelt, nach jedem Fehlschuss wurden die Spieler wieder aufgebaut. Für Deutschland durften die Mannschaften BWB Berlin, Gut Zehringen, Caritas Arnsberg und Wefa Ahorn in Polen antreten.

Ergebnisübersicht der deutschen Mannschaften
Gruppe A 2. Platz BWB Berlin
Gruppe B 1. Platz Wefa Ahorn
Gruppe D 2. Platz Caritas Arnsberg
Gruppe D 5. Platz Gut Zehringen

„Von Jahr zu Jahr wächst die Begeisterung für den SENI Cup, immer mehr Mannschaften melden sich an. Das freut uns natürlich ungemein und bestätigt uns darin, dass unser Ziel, den Fußball ID noch bekannter zu machen, ein wichtiges und richtiges ist. Auch für die Spieler und Betreuer ist der SENI Cup ein Ort des Miteinanders, an dem jeder so sein kann, wie er ist. Dies untermauert noch zusätzlich das Thema, unter dem das Turnier jährlich ausgetragen wird – Fußball für mehr Selbstwertgefühl“, zeigt sich Piotr Daszyński, Geschäftsführer der TZMO Deutschland GmbH, zufrieden.

Beendet wurde das Finalturnier nach einer Siegerehrung, bei der alle Teilnehmer eine Medaille und Pokale bekamen, mit einem bunten Rahmenprogramm und einer großen Abschlussfeier. Interessierte Mannschaften können sich auf der offiziellen SENI Cup Webseite über das aktuelle Turnier informieren und sich ab September unter www.senicup.de für die Veranstaltung 2019 anmelden. Termine und weitere Informationen dazu werden auch in nächster Zeit auf der Webseite zu finden sein.

Beitrag von auf 13. Juli 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste