Serotonin das Glückshormon und die Bauchspeicheldrüse

Abgelegt unter: Gesundheit |


Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für molekulare Genetik in Berlin (MPG) haben herausgefunden, dass das Glückshormon Serotonin offenbar eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Diabetes spielt.
Wer sich kohlenhydratreich und gleichzeitig fettreich ernährt, riskiert nicht nur ein wachsendes Übergewicht, sondern auch Diabetes oder eine andere Zivilisationskrankheit.
Dr. Diego, J. Walther und das Forschungsteam schreiben, dass ein Mangel dieses Botenstoffes Serotonin in der Bauchspeicheldrüse zur Zuckerkrankheit führe.
Quelle: Online-Ausgabe des Fachmagazins „PlöS Biology“.
Die Ursache liege nicht in den Fetten, sagen Forscher des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke.
In Kombination mit den Nahrungsfetten wird so der oxidative Stress in den Zellen erhöht. Das führt dazu, dass sie schneller altern und früher sterben.
Quelle dieser wissenschaftlichen Arbeit: Dr. Hadi Al-Hasani (die Online-Ausgabe des Fachmagazins „Diabetologia“).
Eine neue Studie erklärt, warum Übergewicht das Risiko für Typ-2-Diabetes erhöht: Im Körper von übergewichtigen Menschen zirkulieren verstärkt ungesunde gesättigte Fettsäuren. Das Immunsystem reagiert auf diese Fette mit leichten, aber chronischen Entzündungsreaktionen.
Quelle: Wissenschaftler der University of San Diego im Fachblatt „Cell Metabolism“.
Veröffentlichung nur mit Quellennachweis!
Bücher: Siehe Autoren: Sabine Beuke, Jutta Schütz und Wolfgang Fiedler – Verlag: tredition und BoD.

Beitrag von auf 8. April 2010. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste