Sinnlich lesen auf der erophil 2009 in Berlin

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


der erophil 2009 in Berlin

Der Storia Verlag und Ingeborg Middendorf auf dem 1. erophil-Festival für erotische Literatur

Der Münchner Storia Verlag präsentiert seine »sinnlichen Bücher für davor, danach und mittendrin« auf der erophil, dem ersten deutschen Festival für erotische Literatur in Berlin.

Unter dem Motto »LeseLust aus Leidenschaft« treffen sich Erophile der Literatur aus ganz Deutschland vom 23. bis 25. Oktober 2009 in Berlin-Kreuzberg/Neukölln, um die Kunst des erotischen Erzählens endgültig aus der Schmuddelecke zu befreien. Von klassisch bis PornArt, von romantisch bis einhändig, von literarisch bis schlicht und einfach erregend ist alles dabei.
Claudia Gehrke, die wohl dienstälteste Verlegerin anspruchsvoller erotischer Literatur, präsentiert an diesem vorletzten Oktoberwochenende ihre Erotikbücher ebenso wie die schwulen Hamburger Jungs vom Männerschwarm, die Fetischjünger vom Augenscheinverlag, die Ästheten vom Feigenblatt Magazin und die Romantikerinnen von Plaisir d?Amour.
Auch die beiden Verleger des Storia Verlags aus München freuen sich schon darauf, mit ihren »sinnlichen Büchern für davor, danach und mittendrin« erophil mit dabei zu sein. Pier Paolo Pasolinis »120 Tage von Sodom« als cineastische Eröffnung zu genießen. Mit Kollegen und Wissenschaftlern »Erotikliteratur ? Quo vadis?« zu fragen. Auf der Gala zum Festival am Samstagabend im Insomnia in einer Performance von und mit Céline Robinet und Phoebe Müller Zuckerbrot und Schlimmeres zu erleben.
Vor allem aber Erotikautoren aller Genrespielarten lesen zu sehen und zu hören. Allen voran Ingeborg Middendorf, die am Sonntag, dem 25. Oktober, um 15:00 Uhr im Studio 70 am Kottbusser Damm aus ihrem neuen Roman liest, der im Frühjahr 2010 im Storia Verlag erscheinen soll. Darin widersetzt sich eine ältere Frau allen Klischees, weigert sich asexuell zu werden und erlebt Erotik pur mit dem jüngeren »Mann, der nicht küsste«.
Und zum Abschluss am Sonntagabend lockt dann noch Wendy Delorme zur Abschlusslesung ins Lokal in der Rosenthaler Straße und erforscht die Territorien der französischen Sexualität. Und wem das immer noch nicht genug ist, der kann bei der täglichen After-Show im HENRIs, der Bar des erophil-Veranstalters Rolf Dziergwa den Abend erophil ausklingen lassen.

Das Festival

Das erophil-Festival will einen Einblick geben in die künstlerische Bandbreite zeitgenössischer und klassischer erotischer Literatur jenseits der Schmuddelecke. Autoren und Lesern, Schriftstellern und Verlagen, Konsumenten und Händlern soll eine Plattform zum Kommunizieren und Goutieren geboten werden. Über den literarischen Bereich hinaus präsentieren die Berliner Macher der erophil auch angrenzende Genres wie Film, Fotografie, Comic, Illustration und Bildende Kunst. Mehr über die erophil erfahren Sie unter www.erophil.de. Das Programm der erophil können Sie sich unter www.erophil.storia-verlag.de ansehen.

Der Verlag

Der Storia Verlag macht sinnliche Bücher für davor, danach und mittendrin: Belletristik aus dem vollen Leben, Erotika mit Niveau, Ratgeber zu Genießerthemen und Fotobände von Nature bis Nude. Gegründet wurde der Münchner Verlag, der sich noch zu den jungen Wilden zählt, im Jahr 2004 von der Werbetexterin und Autorin Sarah Ines Struck (38) und dem Gastronomen und Fotografen Frank H. Hartmann (45).

Leseproben

Lese- und teils auch Hör- und Bildproben aller bisher veröffentlichten Titel finden Sie auf der Verlagswebseite www.storia-verlag.de bei den Infos zu den einzelnen Titeln. Auch über die Google-Buchsuche (www.buchsuche.storia-verlag.de) oder das Amazon-Search-Inside-Programm können Sie in fast alle unsere Titel hineinschnuppern.
Im Storia-Pod(-cast) stellen wir außerdem in unregelmäßigen Abständen Storys unserer Autoren vor (www.podcast.storia-verlag.de).

Downloads von Pressematerial

Presse- und Bildmaterial laden Sie sich bitte unter www.presse.storia-verlag.de herunter. Die Buchcover sowie die sogenannten Waschzettel mit Kurzinfos zu den einzelnen Buchtiteln finden Sie unter www.cover.storia-verlag.de in Web- oder Druckauflösung. Autorenfotos finden Sie unter www.bildmaterial.storia-verlag.de. Weitere Materialien senden wir Ihnen gerne auf Anfrage.

Programmvorschau Winter 2009/Frühjahr 2010

Mit seinem neuesten Band aus der Reihe »Erotic Short Stories« möchte der Storia Verlag seinen Lesern im Winter 2009/2010 Lust auf Liebe machen, die buchstäblich durch den Magen geht: »EssLust. Erotic Short Stories Appetizers«. Im nächsten Frühjahr starten die Verleger dann mit dem Roman »Der Mann, der nicht küsste» der Berliner Autorin Ingeborg Middendorf eine Romanreihe, die vom erotischen und Liebesleben in historischen oder heutigen Zeiten erzählen soll.

Pressekontakt
Frau S. I. Struck
Tel. 089 624229-18
presse@storia-verlag.de

Beitrag von auf 22. Oktober 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste