SK Schulkurier auf dem Weg zum ?Klassenbesten? im Bereich Jugend- und Schulmarketing

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


ng>Das Dresdner Unternehmen öffnet den Vertriebsweg für weitere Branchen und geht mit neuen Dienstleistungs- und Beratungsprodukten in die Offensive / Neue Partnerschaft mit dem Projekt „Future Friends“

Dresden, 25. Januar 2009 ? Mit etablierten Dienstleistungsprodukten, einem erweiterten Branchenportfolio und verstärktem Marketing ist die SK Schulkurier GmbH auf dem Weg zum Hauptansprechpartner im Bereich Jugend- und Schulmarketing in Deutschland. Das Dresdner Unternehmen unterhält ein bundesweites Distributionsnetz von 14.000 Auslagestellen in Schulen, Bibliotheken, Jugend- und Freizeiteinrichtungen, über das Werbemittel (Flyer, Postkarten, Poster, Giveaways) von einem eigenen Kuriernetz verbreitet werden. Es erreicht 5 Millionen Jugendliche in Großstädten ebenso wie in kleineren Gemeinden.

In Kooperation mit Schulleitern, Fachlehrern und Schülervertretern will SK Schulkurier diesen sensiblen Kanal nun für Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit, Ausbildung, Aufklärung, Umwelt sowie Erholung und Freizeit weiter öffnen. In diesem Rahmen baut der Full-Service-Dienstleister, der Druck und Gestaltung der Materialien mit anbietet, auch sein Kooperationsgeschäft weiter aus. Jüngstes Beispiel dafür ist die Partnerschaft mit „Future Friends“, einer Initiative für nachhaltige Entwicklung, getragen unter anderem von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt und dem Deutschen Jugendherbergswerk.

Angesichts des pädagogischen Auftrags der Bildungseinrichtungen und der gesetzlichen Rahmenbedingungen, die sich von Bundesland zu Bundesland unterscheiden, sind eine enge Abstimmung von Inhalten und Maßnahmen sowie gute Kontakte in die Schulen entscheidend für den Erfolg. „An diesem Punkt setzt SK Schulkurier mit einer über zehnjährigen Erfahrung bei der Entwicklung von Schulprojekten an“, sagt Geschäftsführer Björn Peters. Dabei kommt es auch auf die Feinsteuerung nach geografischen Kriterien, soziodemografischen Aspekten und Schularten an. Neben der Aufstellung von Werbemitteln an hochfrequentierten Orten ist es in vielen Fällen außerdem sinnvoll, Multiplikatoren wie Lehrkräfte oder Schülerzeitungen in die Kampagnen mit einzubinden.

„Keine andere Zielgruppe weist ein so uneinheitliches Mediennutzungsverhalten auf, wie Jugendliche zwischen 12 und 22 Jahren. Das erschwert ein gezieltes Jugendmarketing zu überschaubaren Kosten. Das Schulmarketing genießt mit seinen Effizienz- und Kostenvorteilen vor diesem Hintergrund hervorragende Entwicklungsperspektiven“, so Peters weiter. Zu den Kunden von SK Schulkurier zählen unter anderem Unternehmen wie die AOK, Bundeswehr, Sparkasse, Bundesbildungsministerium und das Jugendradio JUMP.

Weitere Informationen über die Arbeitsweise von SK Schulkurier liefert ein Video unter http://schulkurier.de/pages/home.html#video

Über SK Schulkurier
Die SK Schulkurier GmbH bietet Logistik-Dienstleistungen an über 18.000 Auslagestellen in ganz Deutschland. Der Einsatz gut geschulter Kuriere sichert einen hohen Qualitätsstandard. Die Inhalte der Kunden erreichen ihre jugendliche Zielgruppe direkt und präzise und erzielen dadurch höchstmögliche Aufmerksamkeit und den gewünschten Erfolg.

Für Rückfragen:
Frank Plümer
plümer)communications
Corporate Communications ? Public Relations
Hoheluftchaussee 40a
D-20253 Hamburg
Tel. 040/35 70 13 50
E-Mail: fp@pluemercommunications.de
www.pluemercommunications.de

Beitrag von auf 25. Juni 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste