Sommer am See ? Europäische Talent Akademie Lindau

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>
Vom 2. bis 15. August verbringen 60 besonders begabte und interessierte Jugendliche einen Teil ihrer Ferien in der »Europäischen Talent Akademie Lindau«. In fünf Kursen können sie sich mit Gleichgesinnten austauschen, ihr Wissen erweitern, projektorientiert arbeiten und grenzüberschreitende Netzwerke knüpfen. Erstmals im Angebot: Orientierungsworkshops zu MINT-Studienfächern.

»Die Fraunhofer-Gesellschaft organisiert die Ferienakademie seit 2005. Seit dem vergangenem Jahr beteiligen sich der Freistaat Bayern und die Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (Arge Alp) an der Finanzierung, so dass die Europäische Talent Akademie Lindau dauerhaft fortgeführt werden kann«, sagt Projektleiterin Dr. Birgit Geiselbrechtinger.

Der Ort der Ferienakademie ist zugleich Thema eines Workshops »Wasser und Mee(h)r ? der Bodensee«. Von der Entstehung des Sees bis zur Nutzung als Trinkwasser-Reservoir werden unterschiedliche biologische, geologische und umwelttechnische Aspekte bearbeitet. Ergänzt wird dieses Kursangebot durch Exkursionen zum See sowie einer Diskussionsrunde mit Harald Jacoby, dem ehemaligen Leiter der Bodensee-Stiftung, einer Tochterorganisation der Deutschen Umwelthilfe. In Kurs 2 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit Klimaentwicklung und neuen Energietechnologien. Sie sollen grund-legende Naturgesetze zum Thema Klima und Klimawandel ebenso kennen- und verstehenlernen wie beispielsweise die Funktionsweise von Brennstoffzellen oder Solarmodulen. In »Architektur ? die Gestaltung von Räumen« sollen eigene Ideen und Konzepte entworfen werden für einzelne Gebäude wie auch ganze Stadtgebiete. Neue Erkenntnisse zur energetischen Qualität der Häuser fließen ebenfalls mit ein. Weitere Kurse sind der Philosophie und Fotografie gewidmet. Die Orientierungsworkshops zu MINT-Studienfächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) moderieren Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen dieser Fachbereiche. Damit möchte Fraunhofer einen Beitrag leisten junge Menschen, die unmittelbar vor der Wahl eines Studienfachs stehen, für ein MINT- Studienfach zu begeistern und zu gewinnen.

Die Europäische Talent Akademie Lindau richtet sich an Jugendliche der 10. und 11. Jahrgangsstufe, die von ihren Schulen für die Teilnahme empfohlen worden sind. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für dieses außerschulische Begabtenförderprogramm kommen in diesem Jahr aus Bayern, Österreich und der Schweiz.

Die ganzheitliche Förderung der Persönlichkeit, ein festgeschriebenes Ziel der Akademie, wird durch ein Tanzprojekt, in dem die Jugendlichen die Choreographie und tänzerische Ausführung eines Stückes gestalten, sowie durch eine Chor- und Orchestergruppe abgerundet. Beim Abschlussabend in der Inselhalle Lindau am 14. August 2009 werden die Schülerinnen und Schüler Einblicke in ihre Akademie- arbeit geben und die entstandenen Werke präsentieren. Beim Nachbereitungswochenende vom 23. bis 25. Oktober 2009 dokumentieren die Jugendlichen alles, was sie während der zwei Augustwochen erarbeitet haben und schließen damit ihre Projekte ab. Höhepunkt des Nachbereitungswochenendes wird ein Kamingespräch mit einem Nobelpreisträger sein.

Herausgeber und Redaktionsanschrift:
Fraunhofer-Gesellschaft
Franz Miller
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Hansastraße 27c
80686 München
Telefon: 0 89 / 12 05-13 01
Fax: 0 89 / 12 05-75 15
presse@zv.fraunhofer.de

Beitrag von auf 23. Juli 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste