Sommerfestival mit Gershwin, Evita und getanztem Rock

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Köln (nrw-tn). Für Musicals und große Shows muss im Sommer niemand ins Londoner Westend oder zum Broadway fliegen. Das Kölner Sommerfestival vom 16. Juli bis 22. August 2010 holt auch in seiner 23. Auflage internationale Tanz-, Musik- und Showproduktionen an den Rhein. Den Auftakt macht vom 16. bis 25. Juli George Gershwins Meisterwerk „Porgy and Besse“, das in der Broadway-Inszenierung von Baayork Lee erstmals seit zwölf Jahren wieder in Köln zu sehen sein wird. Gershwins Sittengemälde mit der spirituellen Kraft der afroamerikanischen Kultur wird 2010 75 Jahre alt.
Vom 28. Juli bis zum 8. August versprüht Evita auf der Bühne ihren Charme.
Die Originalversion von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice wird von der Besetzung im Londoner Westend auf der Kölner Bühne stehen. Den Schlussakkord des Sommerfestivals setzt vom 17. bis 22. August die Produktion „Rock the Ballet“ von Rasta Thomas mit der New Yorker Tanz-Company „The Amazing Boys of Dance“ mit Hits unter anderem von Lenny Kravitz, U2, Queen und Michael Jackson.
Alle Stücke werden in der Kölner Philharmonie aufgeführt. Karten gibt es bei KölnTicket unter der Nummer 0221/2801.
Internet: www.koelnersommerfestival.de

Pressekontakt: BB Promotion GmbH, Ulrike Wingenfelder, Telefon:
0221/2603544-19, Fax: -10, E-Mail: ulrike.wingenfelder@bb-promotion.com

Beitrag von auf 19. März 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste