St. Petersburg und die Weißen Nächte

Abgelegt unter: Mode & Lifestyle |


Die Weißen Nächte von St.- Petersburg
Es ist ein Wunder der Natur, Jedes Jahr erlebt St. Petersburg in den Sommermonaten (Anfang Juni bis Mitte Juli) ein einzigartiges Phänomen bekannt als die “Weißen Nächte”. Sankt Petersburg liegt auf dem gleichen 60´ Breitengrad wie die Städte Oslo und Stockholm sowie der Südteil Alaskas und die Südspitze Grönlands. Es hat ein typisches Meeresklima, das Wetter ist wechselhaft und kann innerhalb kurzer Zeit umschlagen. Die Sommer sind vergleichsweise mild mit Durchschnittstemperaturen von 19 bis 22 C, im Winter sinken die Durchschnittstemperaturen allerdings auf –4 bis –8 C. Aufgrund der Lage wird es zur Zeit der Sommersonnenwende auch nachts nicht vollständig dunkel („Weiße Nächte“). Während der Weißen Nächte steigt eine kurze Dämmerung in der Stadt, ein Hauch von Mystik und Romantik. Bei angenehmsten Temperaturen ziehen die Liebespaare durch die Stadt und ihre Kanäle. Wegen der Lage der Stadt am hohen Breitengrad, gelingt es der Sonne nicht eine Totaldunkelheit zu schaffen. In diesem Zeitraum wird die Stadt von vielen Touristen wegen ihrer unheimliche Beleuchtung besucht. Die Menschen zieht es die auf die Straßen, um eine Vielfalt an Unterhaltung und das gegenseitiges fröhliches Gemüt zu genießen. Während der Weißen Nächte beginnt die Dämmerung kurz vor Mitternacht. Die Sonne verwelkt, aber nicht vollkommen, für ungefähr 5 Stunden. Dann beginnt sie sich wieder an grob 4 vormittags zu erheben. Während der Dämmerung, füllt ein silbriges Glühen den Himmel; so der Name “Weiße Nächte”.

Beitrag von auf 12. September 2009. Abgelegt unter Mode & Lifestyle. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste