Streetart-Ausstellung ein Riesenerfolg: Mehr als 300 Besucher zur Vernissage von dirty works @ 30works.

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Nichts geht mehr, hieß es bereits eine knappe Stunde nach Eröffnung der Vernissage zur Streetart-Ausstellung dirty works @ 30works: Die Kölner Galerie 30works platzte aus allen Nähten.

Über 300 Kunstfreunde drängten sich zwischen Arbeiten und Editionen internationaler Streetart-Topstars: Banksy, D*Face, EMESS, Neromonga, Peter Mück, Nils Müller, Shyeone, SMASH137 und Rourke Van Dal – Galerist Gérard Margaritis hatte viele große Namen an den Rhein gelockt.

Zahlreiche Besucher der Vernissage nutzten die Gelegenheit, um sich intensiv mit den anwesenden Künstlern auszutauschen. Anwesend waren EMESS, L.E.T. und die Kölner Künstler Peter Mück und Marcel Terrani.

Gérard Margaritis: „Mit einem derart großen Interesse an Streetart hatte ich wirklich nicht gerechnet. Es scheint, als sei jetzt auch in Deutschland die Zeit endgültig reif für diese frische, freche Kunst.“

Zu den besonderen Highlights des Abends zählten die von L.E.T. und Marcel Terrani speziell für die Vernissage geschaffenen Boxen „Sniper-Box“ und „A-Box“, in denen sich die Ausstellungsgäste fotografieren lassen konnten. Die Künstler signierten anschließend die Fotos, bevor sie sie den Gästen überreichten.

Die Ausstellung läuft noch bis einschließlich 16. Januar 2010.
Öffnungszeiten: Mi – Fr 15-19 Uhr, Sa 15-18 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Beitrag von auf 22. Dezember 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste