Suchtmedizin: Wilhelm-Feuerlein-Forschungspreis 2012

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Die Oberberg Stiftung Matthias Gottschaldt (gemeinnützige Stiftung zur Förderung der Suchtforschung und Suchttherapie) und die deutsche Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie (DG-Sucht) verleihen 2012 wieder den Wilhelm-Feuerlein-Forschungspreis. Die Abgabefrist für Bewerber reicht noch bis 30.06.2012.

Die Stiftungsvorsitzende, Dr. Edda Gottschaldt, wird den Preis auf Vorschlag eines unabhängigen Kuratoriums auf dem auf dem 5. Deutschen Suchtkongress in Berlin vergeben.

Der Wilhelm-Feuerlein-Forschungspreis zeichnet alle zwei Jahre hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Forschung über substanzgebundene Abhängigkeiten, insbesondere Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, aus. Er wird geteilt in eine Arbeit aus der Grundlagenforschung oder der Bevölkerungsepidemiologie und in Arbeit aus der Anwendungs- oder klinischen Forschung (inkl. Versorgungsepidemiologie). Beide sind mit € 4.000 dotiert.

Der Preis ist benannt nach einem der ersten und bis heute international führenden Experten für Alkoholismus und Suchtkrankheiten. Wilhelm Feuerlein war lange Jahre Direktor der Psychiatrischen Poliklinik des Max Planck Instituts. Er wird seit 1994 vergeben.

Beitrag von auf 14. Juni 2012. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste