Swimming Pools zum Selbstaufbau made in Germany

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Ahlhorn, 18.11.2019 – Swimmingpools von Profi-Poolwelt zum Selbstaufbau

Der nächste Sommer kommt bestimmt. Träumen ist ja erlaubt. Die Temperaturen laden zum Sprung ins kühlende Nass ein. Was fehlt ist ein Swimmingpool im eigenen Garten. Einen Swimmingpool zu kaufen, muss heute kein unerfüllter Wunschtraum mehr bleiben. Denn inzwischen gibt es zu überschaubaren Kosten eine breite Palette von Swimmingpools zum Selbstaufbau. Was ankommt, denn laut Bundesverband Schwimmbad und Wellness stehen inzwischen allein in Deutschland rund 760.000 private Swimmingpools in den Gärten.

Swimmingpool im Garten – kein Luxus

Ein Swimmingpool kaufen für den Garten klingt nach Luxus, muss es aber nicht sein. Swimmingpools zum Selbstaufbau mit dem Gütesiegel “Made in Germany” gibt es in verschiedenen Größen, Formen und Materialien – ob rund, oval oder rechteckig. Die Kosten hängen vom Stil, der Materialauswahl und dem Betrieb ab. “Wie empfehlen Swimmingpools zu kaufen, die aus Edelstahl oder Aluminium bestehen”, sagt Gregor Röß, Geschäftsführer von profi-poolwelt.de, einem deutschen Online-Anbieter für Swimmingpools zum Selbstaufbau.

Sein Unternehmen aus der Nähe von Mannheim stellt Schwimmbecken und -Schwimmbadzubehör auch selbst her und bietet Qualität “Made in Germany”. Der Vorteil: Wer einen Swimmingpool kaufen will, kann sich den Pool dann auch nach Maß fertigen lassen. Denn manchmal können wenige Zentimeter darüber entscheiden, ob der Swimmingpool in den Garten passt. Einen kleinen Rundpool aus Edelstahl mit zwei Meter Durchmesser gibt es schon ab knapp 500 Euro. Der größte Edelstahl-Rundpool mit acht Meter Durchmesser kostet rund 2.200 Euro.

Swimmingpools zum Selbstaufbau – kein Hexenwerk

Die Installation kostet nichts, wenn man einen Swimmingpool kauft, den man selbst aufbaut. Kleinere Varianten eines Rechteckpools beginnen immerhin schon bei einer Größe von 6 x 3 Meter bei einer Tiefe von 1,50 Meter. Diese Größe bietet ein gutes Gleichgewicht zwischen Benutzerfreundlichkeit und Betriebskosten. Denn besonders die Heizkosten können zu Buche schlagen. “Wer für die Beheizung von Swimmingpools im Garten auf eine Wärmepumpe verzichten will, kann aber mit einer Solarplane kostengünstig und umweltfreundlich das Schwimmbeckenwasser erwärmen”, erklärt Röß.

Eine Abdeckung für den Swimmingpool im Garten hilft zudem, das Wasser frei von Blättern und Insekten zu halten, verringert die Wasserverdunstung um bis zu 95 Prozent und die reduzierte Sonneneinstrahlung minimiert das Algenwachstum, was die Betriebs- und Wartungskosten deutlich senkt.

Wer nicht sicher ist, welchen Swimmingpool er kaufen soll, und welcher Gartenpool passt, sollte sich beraten lassen. Wer einen Swimmingpool kauft, bekommt in der Regel ein Komplettset, das neben einer Aufbauanleitung, eine Sandfilteranlage mit Filtersand, ein Poolvlies zum Schutz der Poolfolie, eine Dauerabdeckplane für den Ganzjahresgebrauch sowie Anschlussmaterial enthält.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch mit einem der Pool-Experten von profi-poolwelt.de. Sie zeigen Ihnen gern, wie einfach es ist, im nächsten Sommer in den eigenen Swimmingpool im Gartenpool zu springen. Denn eins ist sicher: Die Sommer in Deutschland werden länger und heißer. Damit lohnt sich der Kauf eines Pools immer mehr.

Beitrag von auf 18. November 2019. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste