Sydney Youngblood 2010 – 25 Jahre Bühne in Deutschland

Abgelegt unter: Freizeit |


Youngblood, ursprünglich Syds Kosename der indianischen Großmutter, avancierte spätestens Ende der 80er Jahre zu einer festen Größe im Musik-Business. Das 1989 veröffentlichte Album „Feeling Free“ verhalf dem vielseitig talentierten Künstler zum internationalen Durchbruch. Die Auskopplungen „If only I could“ (1989) und „Sit and wait“ (1990) verbuchten gleich mehrfach Gold- und Platinauszeichnungen. Eine Vielzahl weiterer Anerkennungen und Preise stehen für die unverwechselbare Klangfarbe der Stimme und den herausragenden Stellenwert des Vollblutmusikers. Auszeichnungen für „Best Song“ erhielt der Wahl-Mannheimer in Japan und Belgien, als „Best Male Vocalist“ gilt er in Dänemark und Deutschland. Ampex aus den USA verlieh Sydney Youngblood das „Goldene Reel“ als Anerkennung für seine Leistungen als Sänger und Musiker.

Sydney Youngblood, häufig schlicht als „One Hit Wonder“ tituliert, wird in der öffentlichen Wahrnehmung zuweilen musikalisch zu unrecht auf seine zwei Chart-Hits, weltweite Disco-Evergreens, reduziert. Musikfreunde wissen es besser: Sydney Younglood verfügt über ein umfangreiches Live-Repertoire, das international große Beachtung findet, und blickt auf 25 Jahre Show-Erfahrung zurück!

Auch mit dem Etta-James-Klassiker „I“d rather go blind“ feierte Sidney Youngblood international Erfolge, sicherte sich „90/´91 sogar eine US-Chartnotierung. Ob auf seinen Studio-Alben oder auf den Live-Bühnen, Sydney Youngblood überzeugt mit ausdrucksstarker Stimme, mitreißender Bühnenpräsenz sowie durch instrumentale Virtuosität an Bass und Querflöte.

Diese außergewöhnlich intensive wie spielfreudige musikalische Melange aus Musiker und Sänger überzeugte ein Millionen-Publikum. Weit über 6 Millionen Tonträger setzte der Multiinstrumentalist ab.

Über 25 Jahre im Musikbusiness, mehrere Top-10-Platzierungen weltweit, 4 Alben, zahlreiche Singles und unzählige Auszeichnungen der Musikindustrie sind die Fakten hinter dem charismatischen Ausnahmekünstler und Entertainer.

2010 legt Sydney Youngblood ein neues Album mit selbstverfassten Texten vor, das im Mai vom Single-Release „On and on“ angekündigt wird.

Das Video zur Single „on and on“ wurde in London wie auch auf der Karibik- Insel Barbados gedreht, wo Sydney Youngbloods Label „Inch Marlowe Records“ 2008 gegründet wurde. Die Kamera führte der auf Barbados ansässige Music Video Regisseur und Kameramann Rivelino Simmons, der sich zuvor mit Arbeiten für div. Reggaestars wie Eddy Grant und Beiträgen für die UNICEF einen Namen gemacht hat. Den ultimativen Schliff verpasste dem frischen Sommer-Clip Cutter Jason Cobham.

Bei Inch Marlowe Records fand Sydney Youngblood bei Label-Head und Creative Director Markus Sprengler (Dozent der Popakademie und langjähriger Rock- und Pop-Beauftragter der Stadt Mannheim) sowie Produzent Günther Geiger eine neue musikalische Heimat. Das Creativ-Team hob in den Studios im

Quelle: Agentur TexTour Dagmar Ambach / inch-marlowe-records.com / Rock Pop Music

Beitrag von auf 31. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste