TÜV Rheinland und Gesellschaft für Systemisches Management mbH schließen Kooperationsvertrag

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Mit ihrer Kooperation streben GSM und TÜV Rheinland eine intensive Zusammenarbeit bei der Zertifizierung nationaler und internationaler Hotelunternehmen an. Ziel ist es, die Hotellerie bei der Entwicklung und Sicherung ihrer Qualität mit dem Aufbau des bewährten SERQUA Verfahrens zu unterstützen und dieses dann in eine ISO 9001 Zertifizierung zu überführen. Die Aufgabengebiete sind hierbei klar aufgeteilt. Die GSM begleitet die Hotels bei der Systementwicklung und dessen Einführung. Der TÜV zertifiziert im Anschluss das System.

„Durch die Zusammenarbeit mit dem TÜV haben wir die Entwicklung von Managementsystemen für die Hotellerie und Tourismusbranche um einen wesentlichen Schritt erweitert“, kommentiert Franz-Josef König, Geschäftsführer der GSM, den Vertragsabschluss. Die GSM entwickelt seit über 10 Jahren auf der Grundlage ihres SERQUA Systems Managementsysteme für die Hotellerie. Sie ist eines der wenigen Unternehmen, das auch selbst nach der ISO 9001:2000 zertifiziert ist. Die GSM hat ihre Kunden bisher nach den Kriterien des SERQUA Systems zertifiziert. Jetzt besteht für die Kunden der GSM auch die Möglichkeit zu einem nahtlosen Übergang in eine ISO-Zertifizierung.

Olaf Seiche, Branchenleiter Tourismus/Freizeit beim TÜV Rheinland, sieht für sein Unternehmen ebenfalls viel Potential in der Zusammenarbeit mit der GSM. Der TÜV Rheinland hat bereits mehrere Hotels im In- und Ausland zertifiziert und verfügt über umfassende Erfahrungen.

Die Kunden aus der Hotellerie erhalten damit ein Managementsystem und die entsprechende Zertifizierung aus einem Guss. Durch die Zusammenarbeit der GSM mit dem TÜV wird die ISO-Zertifizierung einfacher und effizienter, da die Parameter des Managementsystems von Anfang an optimal auf die Kriterien der ISO-Zertifizierung ausgerichtet werden. Letztendlich spiegelt sich dies auch in den Kosten wieder, die sich gemäß Aussage von Franz-Josef König aufgrund der Zeitersparnis und des geringeren Entwicklungsaufwandes um bis zu 30 % reduzieren. „Es ist kostengünstiger, unser SERQUA System auf die Belange des eigenen Unternehmens anzupassen, als alles neu zu entwickeln“, begründet er seine Aussage.

Ihre Kunden sehen die beiden Vertragspartner zunächst in den Hotelkooperationen und kleineren Hotelketten. Hier ist das Qualitätsmanagement ein zentraler Erfolgsfaktor und dient der Profilierung gegenüber den großen Ketten und dem Aufbau einer eigenen Marke.

Weitere Informationen über die Gesellschaft für Systemisches Management (GSM) mbH sind unter www.gfsm.de erhältlich.

Veröffentlichung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
396 Wörter, 2.914 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/GSM

Beitrag von auf 26. Februar 2010. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste