TV-Tipp: “Dr. Dago – Held der Kinderklinik” – Neu bei RTLZWEI ab 20. November (AUDIO)

Abgelegt unter: Gesundheit |


Anmoderationsvorschlag:

Mal ehrlich, es gibt wohl kaum jemanden, der freudestrahlend ins Krankenhaus
geht, um sich operieren zu lassen. Ein ziemlich mulmiges Gefühl hat man da
meistens schon. Vor allem Kinder sind mit dieser Situation oft überfordert.
Deshalb hat das Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, das ist die größte Kinderklinik
in Hamburg, einen neuen Kollegen eingestellt, der die Kinder rund um die Uhr
begleitet und dem sie sich mit all ihren Sorgen und Nöten anvertrauen können.
Dr. Dago heißt er – und mehr über ihn und die gleichnamige RTLZWEI-Doku verrät
uns jetzt der Chefarzt der Kinderchirurgie des Kinderkrankenhauses Wilhelmstift
Dr. Joachim Suss.

1. Herr Dr. Suss, warum hat das Wilhelmstift eigentlich Dr. Dago als neuen
Kollegen angestellt?

O-Ton 1 (Dr. Joachim Suss, 31 Sek.): “Über Dr. Dago haben wir jetzt die
Möglichkeit gehabt, Eltern und unseren kleinen Patienten so was wie einen
Einblick hinter die Kulissen zu geben. Das Krankenhaus ist ja doch immer etwas,
was Fremdheit und vielleicht Bedrohlichkeit ausstrahlt. Und das Krankenhaus
verliert durch Dr. Dago etwas von diesen Charakteristika. Das Miteinander von
Patienten und Eltern zu unserem medizinischen Fachpersonal, was wir ja unbedingt
brauchen für eine erfolgreiche Therapie, wurde so durch Dr. Dago sehr gefördert
und sinnvoll unterstützt.”

2. Ich lasse mal die Katze aus dem Sack: Dr. Dago ist kein Mensch, sondern eine
Puppe, die die kleinen Patienten die ganze Zeit im Krankenhaus begleitet…

O-Ton 2 (Dr. Joachim Suss, 29 Sek.): “Genau, die Kinder werden sehr früh mit Dr.
Dago vertraut gemacht. Er war halt immer bei den Kindern: bei der stationären
Aufnahme, wenn die zum Beispiel in den OP gefahren wurden, oder anschließend
auch wieder die ganze Zeit auf der Station. Und das hat, wie ich es empfunden
habe, bei den Kindern auch dazu geführt, dass ein Stück weit die Angst genommen
wurde. Dinge, die vielleicht vorher befremdlich waren, waren es nicht mehr in
dem gleichen Umfang. Und wir hatten auch Kinder, die hätten am liebsten gleich
Dr. Dago mit nach Hause genommen nach ihrem Aufenthalt.”

3. Also haben die Kinder Dr. Dago gleich als Freund gesehen?

O-Ton 3 (Dr. Joachim Suss, 21 Sek.): “Freund ist vielleicht übertrieben, eher
als eine vertraute Person, die ihnen Sicherheit vermittelt: Ich bin nicht mehr
allein, da ist einfach jemand, ich kann auch mit ihm reden. Gut, er hat nicht
viel geantwortet. Aber es ist ja doch immer auch eine fremde Umgebung, in der
man sich dann zurechtfinden muss. Und hier hat Dr. Dago dann eine ganz eigene
positive Rolle gespielt.”

4. Was haben die Kinder Dr. Dago denn so alles erzählt?

O-Ton 4 (Dr. Joachim Suss, 33 Sek.): “Also die Kinder erzählen dann zum Beispiel
ihre in Anführungsstrichen Leidensgeschichte oder auch Krankengeschichte. Und
viele Kinder sind zum wiederholten Mal im Krankenhaus, und wenn die schon uns
kennen und eigentlich auch schon wissen, was auf sie zukommt, ist dort immer
noch eine gewisse Ungewissheit auch wieder dabei. Habe ich vielleicht dann
anschließend Schmerzen oder wie ist das Ergebnis der Operation? Aber wenn da Dr.
Dago ist und bei denen auf dem Bett sitzt, dann wird dem erst mal lang und breit
erklärt, was bislang alles so war, warum man im Krankenhaus ist. Das war
wirklich interessant zu beobachten.”

5. Wie fällt Ihr Fazit nach den ersten Wochen der Zusammenarbeit mit dem neuen
Kollegen aus – und werden Sie ihm nach der Probezeit einen neuen Vertrag geben?

O-Ton 5 (Dr. Joachim Suss, 22 Sek.): “Also unsere Erwartungen an Dr. Dago wurden
voll erfüllt. Die Kinder waren von Anfang an neugierig auf ihn, natürlich auch
die Eltern. Und er hat so etwas wie eine neue Offenheit vermittelt im Umgang mit
der Erkrankung. Auch mit dem Krankenhaus, mit dem Personal im Krankenhaus. Den
Kindern hat es Spaß gemacht – und ja, Dr. Dago würde einen Vertrag bekommen.”

Abmoderationsvorschlag:

Wenn Sie sich selbst mal ein Bild über diesen außergewöhnlichen Arzt machen
wollen: “Dr. Dago – Held der Kinderklinik” ist ab 20. November immer mittwochs
um 20:15 Uhr bei RTLZWEI zu sehen.

Pressekontakt:
Nora Fleckenstein
Nora.Fleckenstein@rtl2.de
Tel.:089/64185-6506

Original-Content von: RTLZWEI, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. November 2019. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste