Umfassender Schutz für wenig Geld: Die Hundeversicherung zur Absicherung des geliebten Vierbeiners

Abgelegt unter: Freizeit |


Ob man sich einen Welpen zugelegt hat, oder bereits einen Hund besitzt, ein Hund aus dem Tierheim geholt wurde, auch für den neuen Familienzuwachs gibt es die Möglichkeit im Rahmen der Hundeversicherung den Hund gegen eine Vielzahl von Schadens- oder Gesundheitsrisiken abzusichern.

Informationen zur Hundeversicherung finden Sie hier: http://www.vergleichen-und-sparen.de/hundeversicherung.html

Eine Hundehaftpflicht kann man schon ab 35,90 Euro Jahresbeitrag abschließen. Diese Versicherung ist mit die wichtigste für den Hund, denn als Hundehalter haftet man für alle Schäden, die durch das Haustier verursacht werden. Denn die Privathaftpflichtversicherung deckt solche Schäden nicht ab. Für den Schadensfall sollte ausreichend hohe Summen vereinbart werden, wichtig ist in dem Zusammenhang auch die Absicherung von Mietsachschäden. Auch das Führen ohne Leine oder das Hüten des Hundes durch Dritte können ein Bestandteil der Hundeversicherung sein.

Was ist, wenn der geliebte Vierbeiner einmal krank wird? Die Kosten für eine tierärztliche Behandlung muss der Hundehalter grundsätzlich selber übernehmen, es sei denn, er hat eine Hundekrankenversicherung abgeschlossen. Hier sind die Kosten für die Heilbehandlung abgesichert, auch die Kosten für die Unterbringung in einer Tierklinik sind ein Bestandteil. Einige Gesellschaften bieten die Hundeversicherung sogar ohne Altersbegrenzung des Tieres an.

Während Herrchen bei einer notwendigen Operation ohne weiteres sich ins Krankenhaus einweisen lassen kann und die Kosten von der Gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden, liegt es auch hier beim Hund anders: Außer der Möglichkeit, eine private Hunde-OP-Versicherung abzuschließen, besteht keine Möglichkeit, die Kosten erstattet zu bekommen. Inhalt dieser Hundeversicherung sind u. a. die Kosten einer Operation, die Übernahme der Tierarztgebühren bis zum 2-fachen Satz, Medikamente und Verbandsmittel oder auch Kosten für die stationäre Unterbringung.

Der Urlaub ist geplant, in Kürze kann man in die schönsten Wochen des Jahres aufbrechen. Nun wird plötzlich der Hund krank und die Reise kann nicht angetreten werden. Stornokosten fallen an. Auch für Hunde ist eine Reiserücktrittskostenversicherung möglich. Somit können zumindest 80 Prozent der in Rechnung gestellten Stornokosten erstattet werden.

Der Internetversicherungsmakler IAK GmbH befasst sich seit 1984 intensiv mit dem Thema der Hundeversicherung, Bereits über 245.000 Kunden konnten u. a. in diesem Bereich gegen die alltäglichen Risiken im Umgang mit dem Hund abgesichert werden. Eine Vielzahl von Tarifen wird im Internet anschaulich gegenüber gestellt. Aber nicht nur über das Internet sind die Experten in Fragen zur Hundeversicherung erreichbar, auch telefonische Anfragen werden kompetent und umfassend beantwortet.

Bildquelle: M. Großmann, www.pixelio.de

Beitrag von auf 8. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste