Umstellung gemeistert: Versicherte vergeben gute Noten

Abgelegt unter: Behandlung & Beratung,Vermischtes |


Firmensitz MEDICPROOF GmbH in Köln
 

Köln, 18. April 2018. Die Einführung des neuen Begutachtungsinstruments im Jahr 2017 ist nicht auf Kosten der pflegebedürftigen Menschen geschehen. Pflegebedürftige Privatversicherte sind mit den von MEDICPROOF-Gutachtern durchgeführten Begutachtungen genauso zufrieden, wie in den vorangehenden Jahren. 49 Prozent der Befragten benoteten die Begutachtungen mit „sehr gut“, weitere 35 Prozent mit „gut“. Als Durchschnittsnote vergaben sie – wie auch schon in den Jahren 2015 und 2016 – eine 1,8. Zu diesem Ergebnis kommt eine bundesweite und repräsentative* Versichertenbefragung, die Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum im Auftrag von MEDICPROOF durchgeführt haben. Befragt wurden insgesamt 4.080 Versicherte. Die Rücklaufquote lag mit 2.059 ausgefüllten Bögen bei 50 Prozent.

„Obwohl unsere Gutachter ein grundlegend neues Instrument lernen und einüben mussten und die Bearbeitungen zeitweise deutlich verlängert waren, sind die Versicherten und deren Angehörigen mit unserer Arbeit weiterhin sehr zufrieden. Die Umstellung scheint uns weitestgehend reibungslos gelungen zu sein“, sagt Dr. Franziska Kuhlmann, Geschäftsführerin von MEDICPROOF. „Mich stimmt insbesondere optimistisch, dass wir im zweiten Halbjahr eine positive Entwicklung wahrnehmen konnten. Wir rechnen daher damit, dass bei den Versicherten die Akzeptanz des neuen Instruments und auch die Zufriedenheit mit der Begutachtung weiter steigen werden.“

Die besten Noten erhalten die Gutachter für die einvernehmliche Abstimmung des Begutachtungstermins. 70 Prozent der Versicherten werten diese als „sehr gut“, weitere 22 Prozent als „gut“ – was eine Durchschnittsnote von 1,5 ausmacht. Die begutachteten Versicherten empfinden die MEDICPROOF-Gutachter als freundlich (1,4), kompetent (1,5) und einfühlsam (1,7). Den Gesamtbericht zur Versichertenbefragung hat MEDICPROOF auf seiner Website unter www.medicproof.de im Menüpunkt Unternehmen veröffentlicht.

Zum Hintergrund:
Um die Qualität der Begutachtung zu verbessern und darüber hinaus die Anforderung des Pflege-Neuausrichtungs-Gesetzes zu erfüllen, in dem zur Sicherung der Dienstleistungsqualität die regelhafte Durchführung von Versichertenbefragungen (§ 18b Abs. 2 Nr. 3 SGB XI) vorgesehen ist, gibt MEDICPROOF kontinuierlich eine bundesweite Versichertenbefragung zur Pflegebegutachtung in Auftrag. Durchgeführt und ausgewertet wurde die schriftliche Versichertenbefragung vom Deutschen Institut für Vertriebsforschung (DIV), in dem erfahrene Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum tätig sind. Die Ergebnisse wurden von einem Team um den Universitätsprofessor Dr. Jan Wieseke ermittelt.

* Die Befragungsergebnisse sind repräsentativ im Hinblick auf den Auftragstyp (Erstgutachten, Gutachten nach Änderungsantrag und Wiederholungsgutachten) und das Pflegeumfeld (ambulant/stationär) für das Jahr 2017.

Beitrag von auf 18. April 2018. Abgelegt unter Behandlung & Beratung, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste