Universitätsklinikum Regensburg implantiert erstmalig neue Gefäßprothese von Cook Medical

Abgelegt unter: Gesundheit |


Regensburg, 19. April 2010 – Cook Aortic Intervention, ein Geschäftsbereich von Cook Medical, gibt bekannt, dass Privatdozent Dr. Piotr Kasprzak, Leiter der Gefäßchirurgie und der Endovaskulären Chirurgie am Universitätsklinikum Regensburg, zum ersten Mal weltweit die Gefäßprothese Zenith® TX2® TAA Endovascular Graft mit Low Profile? von Cook Medical im Rahmen einer Studie implantiert hat.

Der innovative Zenith TX2 TAA Low Profile Endovascular Graft gestattet eine einfache Handhabung zur exakten Platzierung der Prothese an der gewünschten Position in der Hauptschlagader des Brustkorbs des Patienten. Vor allem bei Patienten, deren Arterien verkalkt, eingeengt oder gewunden sind und sie deswegen nur eingeschränkt für eine bisherige TEVAR-Behandlung infrage kämen, besteht durch den TX2 Low Profile jetzt die Möglichkeit, einen minimal-invasiven Eingriff vorzunehmen.

Das deutlich verringerte Profil des Zenith TX2 TAA Low Profile-Einführungssystems ist geeignet, um auch bei schwierigen Anatomien die Behandlung mittels TEVAR schonend durchzuführen. Dadurch können die Bandbreiten beim Einsatz im perkutanen Bereich deutlich erhöht werden. Durch die geringe Größe der Gefäßprothese eröffnet sich die TEVAR-Behandlungstechnik einer größeren Gruppe von Patienten und ersetzt somit die risikoreichere offene Behandlung. Diese zieht im Gegensatz zur minimal-invasiven Methode eine wesentlich längere Rekonvaleszenzzeit nach sich.

An der TX2 TAA Low Profile Studie beteiligen sich bisher zehn medizinische Zentren. Im Falle der zwei in Regensburg operierten Patienten – einer mit einem Aortengeschwür mit Blutungsgefahr, der andere mit einer großen Aorten-Aussackung – wurde die Zenith® TX2® TAA Endovascular Graft mit Low Profile? am 17. März 2010 eingesetzt. Beide wurden erfolgreich minimal-invasiv behandelt; Herr PD. Dr. Kasprzak, meint hierzu: „Der Erfolg der Behandlung eines Aneurysmas mit dem Zenith TX2 TAA Low Profile Endovascular Graft von Cook Medical ist vielversprechend. Durch die Gefäßprothese werden mehr Risiko-Patienten, auch ältere Menschen, die Möglichkeit haben, sich mit der TEVAR-Methode (Thoracic Endovascular Aneurysm Repair), behandeln zu lassen. Der TX2 Low Profile ermöglicht eine Alternative zur offenen Operation und ist mit einem niedrigerem Komplikationsrisiko behaftet.“

Beitrag von auf 19. April 2010. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste