Verlag für neue Autoren – Medien berichten über Lesungen der Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG August von Goethe auf der Frankfurter Buchmesse

Abgelegt unter: Literatur |


Frankfurter Verlagsgruppe Autor auf Sendung

Autor Jenö Alpár Molnár stand am Samstag, 17.10.2009, auf der Frankfurter Buchmesse wieder einmal im Blickpunkt der Medien. Am Stand der Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG August von Goethe las Molnár aus seinem neu erschienenen Buch „Wir waren doch nur Kinder…: Geschichte einer geraubten Kindheit“ und erweckte damit nicht nur die Aufmerksamkeit der anwesenden Besucher. Der Fernsehsender Antenne West zeichnete die Lesung auf und erbat anschließend ein Interview mit dem neuen Autor der Frankfurter Verlagsgruppe.

Bereits in der Vergangenheit war Molnár ins Blickfeld des Medieninteresses gerückt. Nach einer erfolgreichen Hörfunksendung strahlte der SWR kürzlich auch einen Fernsehbericht mit dem Autor der Frankfurter Verlagsgruppe Holding AG August von Goethe aus.

August von Goethe Literaturverlag im Blickpunkt der Medien

Jenö Alpár Molnár schildert in seinem Buch „Wir waren doch nur Kinder…: Geschichte einer geraubten Kindheit“ autobiographisch das Schicksal eines Heimkindes im und nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Sohn einer Österreicherin und eines US-Besatzungssoldaten wird durch die perfiden Machenschaften der US-Armee von seinen Eltern getrennt. Während die Mutter im US-Militärgefängnis inhaftiert und der Vater in die USA zurück versetzt wird, entführt die US-Militärpolizei den Jungen und steckt ihn in mehrere Heime, wo sein (Über-)Leben zur „Geschichte einer geraubten Kindheit“ wird. Trotz der erfahrenen Misshandlungen gelang es diesem besonders drangsalierten Menschen schließlich ein normales Leben zu führen, obwohl er bis vor wenigen Jahren nicht nur an den psychischen Folgen der Misshandlung, sondern auch unter der Verweigerung der deutschen Staatsbürgerschaft litt. Als Sohn einer Österreicherin und eines US-Soldaten und als Heimkind aufgewachsen besaß er weder die österreichische noch die amerikanische oder deutsche Staatsbürgerschaft.

Das vom August von Goethe Literaturverlag veröffentlichte Buch „Wir waren doch nur Kinder…: Geschichte einer geraubten Kindheit“ von Jenö Alpár Molnár macht auf das Schicksal dieser verlorenen Kinder des Zweiten Weltkrieges aufmerksam.

Beitrag von auf 30. Oktober 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste