VERONIQUE DE LA CHANSONs Debut-Album Wolken Zucker Himmel

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Vermischtes |


Album Cover Véronique de la Chanson
 

Veronique de la Chanson – kurz Vero – kennen einige bereits als Songschreiberin und Gitarristin aus ihren früheren Bands (The Boonaraaas – Düsseldorf, DollSquad – Melbourne, The Cherrypops – Essen, Orange Crush – Mülheim a. d. Ruhr). Jetzt erscheint ihr erstes Soloalbum Wolken Zucker Himmel auf dem Trierer Indie-Label Sumo Rex. Für die Aufnahmen hat Vero zahlreiche befreundete Musiker engagiert. Das Ergebnis sind 14 eingängige Songs mit Ohrwurm-Qualitäten.

Himmlisch kratzbürstige Musik & musikalische Schubladen

Veros Einflüsse kommen aus den Sixties. Sie liebt Powerpop, Rock, Garage und Soul. Nicht verleugnen lässt sich als Einfluss auch die Neue Deutsche Welle, denn mit dieser Musik ist sie aufgewachsen. Vero hat ein Faible für gute Melodien, Tanzbares und verzerrte Gitarren. Ihr gefallen eingängige ‚Schrammelpop‘-Songs, die gute Laune versprühen. Spätestens wenn das Publikum mitsingt ist sie restlos begeistert. Nach ihrer Zeit als Gitarristin in verschiedenen Girl-Groups steht sie nun selbst am Mikrofon.

Charmante deutsche Texte

Die Texte erzählen teilweise Geschichten und sind sprachlich teils abstrus, lustig, aber immer charmant. Neben verschiedenen menschlichen Befindlichkeiten geht es um Irrsinn, Verzweiflung, Verderben, Vampire und den Teufel höchstpersönlich!

Veros Inspiration zum Song Ich würde lieber ein Mädchen küssen war ein Song aus den Sixties mit dem Titel I’d much rather be with the girls von Donna Lynn, in dem es darum geht, wie viel schöner es doch sein kann mit einer Mädchen-Clique abzuhängen als mit dem falschen Typen.

Oh El Trash ist an die Geschichte Der Meister und Margarita von Michail Bulgakow angelehnt. El Trash steht für keinen geringen als die Figur des Korowjew, Gehilfe von Voland, dem Teufel höchstpersönlich. Sein Freund Behemoth ist ein riesiger schwarzer Kater, mit dem zusammen er allerhand Streiche spielt.

Auf der Rollbahn in den Irrsinn befinden wir uns doch mehr oder wenige alle, meinte eine Freundin Veros beim gemeinsamen Biergartenbesuch. Verwoben ist dieser Text mit Anleihen an Heinar Klipphardts Buch März. März lebt in einer psychiatrischen Einrichtung, von der Gesellschaft als nicht normal eingestuft. Aber was ist in unserer Gesellschaft normal, was ist schizophren, was ist sinnig oder unsinnig? Kann nicht der als krank abgestempelte Mensch ’normaler‘ sein als jemand, den man gemeinhin als angesehenes und funktionierendes Mitglied der Gesellschaft sieht?

Wolken Zucker Himmel ist eine Ode an die Liebe des Lebens, und auch Tschau und bis dann handelt vom richtigen Mann. Um den eher falschen Mann geht es dann in Dein Haarschnitt und deine Gitarre.

Revolutionär feiert die Freundschaften der besonderen Art, denn oft sind es doch die ungewöhnlichen und leicht verqueren Menschen, die uns anziehen. Auch im Text von Brillant geht es um das Thema Freundschaft und den Esprit, den manche Menschen versprühen.

Die Zeit möchte man gerne mit Wäre es nicht schön anhalten. Mehr noch um das in der Zeit zurück reisen geht es in Rückwärts, und ums Reisen generell und wieso und warum überhaupt in Reisefieber.

Kleiner Astronaut wurde ursprünglich für eine Kinderzirkus-Aufführung geschrieben und ist dann vom Text her einfach mal so geblieben, weil es dem Publikum und Veros alter Band so gefiel.

Düster und gefährlich wird es bei Böser schwarzer Mann, ja so ein Vampir kann faszinierend sein, wie wir alle spätestens seit den Twilight-Büchern und -Filmen wissen, aber er ist auch gefährlich.

Must-Have für Fans von

Nena, Ideal, Lassie Singers, Die Ärzte, Superpunk, Stereo Total, Cindy Lauper, The Bangles, The B-52s, The Sonics und weiteren unzähligen Sixties-Garage-Bands

Tracklist

01. Wolken Zucker Himmel

02. Revolutionär

03. Ich würde lieber ein Mädchen küssen

04. Wäre es nicht schön

05. Tschau und bis dann

06. Zivilisation

07. Kleiner Astronaut

08. Auf der Rollbahn in den Irrsinn

09. Oh El Trash

10. Rückwärts

11. Reisefieber

12. Dein Haarschnitt und deine Gitarre

13. Böser schwarzer Mann

14. Brillant

VÖ: 16. November 2018

Vertrieb: Broken Silence | brokensilence.de

Ausblick

Record Release Party ist am 23.11.2018 im Exhaus in Trier.

Zurzeit arbeitet Vero mit ihrer Band Kato Nigra an neuen Songs.

Auftritte sind in Planung, checkt die Webseiten und Social-Media-Kanäle!

veroniquedelachanson.com

katonigra.com

Vero in den Sozialen Medien

facebook.com/veroniquedelachansonofficial

twitter.com/Vee_Chanson

instagram.com/veronique_de_la_chanson/

soundcloud.com/veroniquedelachanson

Kontakt

Vero: vee@veroniquedelachanson.com

Tel.: +49 172 2909932

Download Fotos, Cover, Info:

veroniquedelachanson.com/download

Beitrag von auf 12. Oktober 2018. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste