Von der Idee bis zum Film – Ein Drehbuch Schreiben kann fast jeder

Abgelegt unter: Literatur |


Ein Drehbuch Schreiben kann theoretisch fast jeder, glaubt man den Worten des erfolgreichen Drehbuchautors Wolfgang Kirchner. In einem Interview mit der Kulturredaktion der ARD verdeutlicht Kirchner: „Ja. Das sehen Sie ja am Fernseh- und Hörfunkprogramm, dass jeder schreiben kann.“ Natürlich gibt es qualitative Unterschiede, die sich sowohl durch Erfahrungswerte im Schreiben als auch durch unterschiedlichen Ideen- und Fantasiereichtum begründen. Autor Kirchner erklärt weiter: „Die einen sind gut beraten und die anderen sind nicht so gut beraten. Die einen driften ab in eine oberflächliche Schreibweise und die anderen blühen auf und liefern wunderbare Ergebnisse.“ Für einen angehenden Drehbuchautor ist es jedoch oft unabdingbar, gewisse Grundkenntnisse, Tricks und Kniffe zu erlernen und diese für eigene Ideen kreativ umzusetzen.

Dieses handwerkliche Rüstzeug vermittelt der Ratgeberband „Drehbuch Schreiben“ von Gerrit Koehler aus der erfolgreichen Reihe WISSEN KOMPAKT FÜR AUTOREN. Anhand zahlreicher anschaulicher Beispiele, u.a. aus bekannten Filmen, führt der Autor, der selbst erfahrener Drehbuchschreiber ist, den Leser kurzweilig und praxisnah in die Thematik des Drehbuchschreibens ein. Wie kommt der Autor von der ersten Idee zu einer packenden oder spannenden Story? Wie erleichtert man sich den Einstieg beim Schreiben, welche Formalia sind zu beachten, und was ist bei Schreibblockaden zu tun? All diesen Fragen rund um das Verfassen von Drehbüchern für Film und Fernsehen geht der Ratgeberband von Gerrit Köhler auf den Grund.

Am Anfang steht die Idee – davon ausgehend, wird der Leser Schritt für Schritt durch Recherche, erste Skizze, Niederschrift, Rewrite und Suche nach einer Produktionsfirma geleitet. Erläuterungen zu theoretischen Grundlagen des Films, Drehbuchlayout und -struktur, Figuren und Story werden abgerundet durch einen umfangreichen Anhang mit Glossar, Adressen und Links, die bei der Suche nach Inspiration, Kontakten und weiterführenden Tipps hilfreich sein können.

„Und Schreiben ist wie atmen.“, so Kirchner, der sich entschieden gegen die verstaubten Dogmen einiger berühmter Drehbuchautoren wehrt. „Schreiben ist nicht ein Privileg von einigen Wenigen. Das wollen uns die einigen Wenigen ja immer klarmachen, dass nur sie es können und die anderen nicht. Alle können Momente von Größe und von wunderbaren Eingebungen haben.“

Als Testsieger im Urteil der Homepage www.autoren-verband.de wird „Drehbuch Schreiben“ vom Bund Deutscher Schriftsteller empfohlen.

Buchhandel und Medienredaktionen wird angeboten, kostenfreie Lese- bzw. Rezensionsexemplare direkt beim Verlag anzufordern.

Gerrit Koehler:
WISSEN KOMPAKT FÜR AUTOREN:
„Drehbuch Schreiben“
Frankfurter Taschenbuchverlag GmbH
13,2 cm x 21 cm, Softcover
262 Seiten
15,80 € (D) sFr 28,80 16,20 € (A)
ISBN: 978-3-937909-71-4

Direktlink zum Interview mit Drehbuchautor Wolfgang Kirchner:
http://www.ard.de/kultur/wissen/interview-kirchner/-/id=420126/nid=420126/did=911650/11zy3g9/

Beitrag von auf 28. August 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste