Wachet auf, ruft uns die Stimme

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Auch dieses Jahr erfreut der Trierer Chor Cantores Trevirenses seine Zuhörer mit einem erlesenen Programm zum 4. Adventssonntag. Das Konzert mit Werken für Chor und Kammerorchester unter der Leitung von Matthias Balzer trägt den Titel WACHET AUF, RUFT UNS DIE STIMME.

Im Konzert in der Kirche St. Irminen ertönen am 20. Dezember um 16.30 Uhr Kompositionen zum Advent und zur Weihnachtszeit. Der sonst hauptsächlich durch die Interpretation von a-capella Werken bekannte Kammerchor eröffnet das Konzert mit einer der meistaufgeführten Adventskantaten „Machet die Tore weit” für Soli, Chor und Orchester des Sachsen Georg Philipp Telemann (1681-1767).

Im Mittelteil beweist der Chor sein Können in Johannes Brahms (1756-1791) Motetten à 6 „Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz“ op.29/2 und „O Heiland, reiß die Himmel auf“ op.74/2 für Chor a-capella.

Den Höhepunkt erreicht das Konzert mit „Wachet auf, ruft uns die Stimme“, einer der bekanntesten Kantaten Johann Sebastian Bachs (1685-1750) für Soli, Chor und Orchester BWV 140. Das Werk basiert auf dem bekannten Kirchenlied von Philipp Nicolai aus dem Jahre 1599. Der unbekannte Textdichter übernahm alle drei Strophen des Chorals wörtlich für die Sätze 1, 4 und 7; dazwischen fügte er frei gedichtete Rezitative und Arien ein, die auf biblische Motive des Hohenlieds Salomons zurückgreifen.

Grundgedanke des Textes ist die bildliche Gleichsetzung der Verbindung zwischen Jesus und der menschlichen Seele mit einer Hochzeit. Wie bei antiken orientalischen Hochzeiten der Bräutigam anscheinend zu einem nicht genau festgesetzten Zeitpunkt erschien, dann aber ein ordentliches Fest erwartete, so soll die Seele ständig bereit sein, Gott zu begegnen.
Alle Liebhaber der besonderen Atmosphäre, die für die Konzerte der Cantores Trevirenses charakteristisch ist, können sich jetzt schon auf den zu erwartenden Genuss freuen.

Die Interpreten Eva Leonardy, Sopran und der Saarbrücken Bass Guido Baehr übernehmen die Solopartien in beiden Kantaten. Der Kammerchor Cantores Trevirenses und die Solisten werden von einem, aus den bekannten Trierer und Luxemburger Musikern zusammengesetztes, Kammerorchester begleitet.

Die Eintrittskarten sind an der Abendkasse und unter www.ticket-regional.de zum Preis von 18 € zu erhalten. Schüler und Studenten: 12 €.

Ein besonderes Angebot bitten die Cantores den Familien an. Diese können das Konzert zu dem Sonderpreis von 35 € besuchen.

Mit jeder gekauften Eintrittskarte wird die Kulturstiftung Trier mit 1 Euro unterstützt.

Beitrag von auf 18. November 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste