Warschau feiert Chopin

Abgelegt unter: Klassische Musik |


In Polen steht das Jahr ganz im Zeichen von Frédéric Chopin, der vor 200 Jahren in der Nähe von Warschau geboren wurde. In der polnischen Hauptstadt verbrachte der weltberühmte Komponist und Pianist 20 Jahre seines Lebens, hier gab er im Alter von acht Jahren als gefeiertes Wunderkind seine ersten Konzerte – viele Schauplätze erinnern noch heute an den großen Musiker und seine Zeit. Das Jubiläum gebührend feiern und auf den Spuren des berühmten Tondichters wandeln, kann der Städtereisende mit dem Chopin-Reiseangebot der Hotelgruppe Mamaison Hotels & Residences (www.mamaison.com), das unter anderem ein Chopin-Begrüßungsgeschenk, ein Chopin-Dinner bzw. eine Chopin City Tour umfasst.

Optimaler Ausgangspunkt für die Warschau-Erkundung auf den Spuren Chopins und Konzertbesuche sind die beiden Mamaison Häuser im Herzen der Stadt. Das Mamaison Hotel Le Régina Warschau (www.mamaison.com/leregina) im historischen Mokrowski-Palast ist eines der einzigartigsten Warschauer Hotels, das Gebäude an sich ist bereits eine beeindruckende Sehenswürdigkeit. Dank der Verbindung von historischem Charme und elegant-modernem Interieur bietet das Hotel eine attraktive Unterkunft mit gemütlichem Ambiente. Die 58 Zimmer und drei Suiten sind individuell eingerichtet und mit kostenlosem Hochgeschwindigkeitsinternet und WIFI ausgestattet. Zu den weiteren Annehmlichkeiten des Hotels gehören ein Nonstop-Zimmerservice sowie ein schöner Wellnessbereich mit Pool, Sauna und Massageraum. Das im Chopin-Paket-Preis enthaltene Chopin-Dinner im hoteleigenen Restaurant „La Rotisserie“ verspricht kulinarische Hochgenüsse, denn das Restaurant ist eines der besten in der Stadt. Die familienfreundliche Mamaison Residence Diana Warschau (www.mamaison.com/diana) über der historischen Passage Diana liegt unweit der Nowy Swiat Straße, der populärsten und schicksten Straße Warschaus. Sie gilt als Beispiel für höchste Qualität und Gastfreundschaft. Zimmerservice und ein 24-Stunden-Hausdienst gehören zum Standard, die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt. 46 bis zu 100 Quadratmeter große, individuell eingerichtete Suiten mit separatem Schlafzimmer, Wohnzimmer, voll ausgestatteter Küche, teilweise mit Balkon, kostenlosem WLAN, Hi-Fi, Sat-TV, DVD und vielem mehr eignen sich besonders für längerfristige Aufenthalte. Wer nicht selber kochen möchte, kann sich in dem eleganten Hotelrestaurant verwöhnen lassen.

Das Mamaison Chopin-Spezial

Teilnehmende Hotels sind das Mamaison Hotel Le Régina Warschau und die Mamaison Residence Diana Warschau. Ein zwei- bzw. fünftägiges Paket umfasst:
– Unterkunft (zwei oder fünf Nächte) inklusive Frühstück
– „Frederic Chopin-Abendessen“ im Luxusrestaurant La Rotisserie*
– Frederic Chopin-Begrüßungsgeschenk (Buch, CD und thematischer Stadtplan Warschaus)
– City Tour durch Warschau auf den Spuren von Frederic Chopin**
– Ausflug zum Geburtsort von Chopin – in das Dorf Zelazowa Wola**

*Nur im Mamaison Hotel Le Régina.
**Nur bei fünftägigem Aufenthalt.

Die Chopin-Reisepakete für zwei oder fünf Nächte sind im Einzelnen zu sehen und bis einschließlich November 2010 zu buchen unter: http://mamaison.com/de/special-offers-chopin.html

Chopin auf Schritt und Tritt

In der Innenstadt Warschaus finden sich etliche Schauplätze, die an den Komponisten erinnern: Ein Stadtpalais, in der die Familie wohnte, beherbergt ein öffentliches Gedenkzimmer, allerdings ohne Originalgegenstände aus dem Leben der Familie Chopin. Diese sind heute im Chopin-Museum im Palais Ostrogski zu finden. Im Palais Radziwill, dem heutigen Präsidialamt, gab Chopin sein erstes öffentliches Konzert, in der evangelischen Dreifaltigkeitskirche spielte er vor dem Zaren. In der Kreuzkirche wurde Chopins Herz beigesetzt, wie es der Komponist vor seinem Tod in Paris verfügt hatte.
Für Musikliebhaber und Klassik-Fans gibt es im Chopin-Jahr eine Reihe von lohnenswerten Veranstaltungen – so das vom 1. bis zum 28. August 2010 stattfindende 6. Internationale Musikfestival „Chopin und sein Europa“, welches Chopins Werk im Kontext zeitgenössischer Musik präsentiert, unter anderem mit Bobby McFerrin und dem Flamenco-Musiker Paco Peña (www.nifc.pl; www.chopin.nifc.pl). Ein besonderes Highlight verspricht die Aufführung von W.A. Mozarts „Requiem“ am 17. Oktober in der Basilika der Kreuzkirche, zu Füßen von Chopins Herz. Das Pariser Ensemble „Orchestre des Champs-Elysees“ spielt unter der Leitung von Philippe Herreweghe auf historischen Instrumenten (www.chopin.nifc.pl). Nachwuchsmusiker präsentieren ihr Können vom 2. bis zum 23. Oktober 2010 bei dem nur alle fünf Jahre stattfindenden „16. Internationalen Chopin-Klavierwettbewerb“ in der Warschauer Philharmonie (www.konkurs.chopin.pl). Bei schönem Wetter lohnt sich ein Spaziergang zum Lazienki-Park, dem größten Park der Stadt: am Chopin-Denkmal spielen jeden Sonntag junge Pianisten aus dem In- und Ausland, bei freiem Eintritt.

Reisebeispiele:

5 Tage Mamaison Residence Diana Warschau
2 Erwachsene, 2 Kinder, 5 Nächte im Superior Studio
Preis: ab EURO 793,–

2 Tage Mamaison Hotel Le Régina Warschau
2 Personen, 2 Nächte im DZ
Preis: ab EURO 356,– Euro

Die Pressemitteilung finden Sie auch im Mamaison Pressebereich unter: http://www.mamaison.com/de/press.html.

Beitrag von auf 2. März 2010. Abgelegt unter Klassische Musik. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste