Warum hilft das Hundewasserbett bei Gelenkproblemen und HD-Erkrankungen?

Abgelegt unter: Mode & Lifestyle |


Das Hundewasserbett passt sich immer der Form des Hundekörpers an, egal in welche Lage er schläft. Der Körper liegt mit seiner gesamten Fläche auf dem Wasserkern, was Druckpunkte auf dem Schulter und Beckenbereich verhindert. Durch langes Liegen entstehen auch keine schmerzhaften Stellen mehr.

Bei Hunden mit Gelenkproblemen, wie Rheuma oder Arthrose lindert die Wärme des beheizten Wasserkernes in der Regel die Beschwerden. Eine vollständige Unterstützung der Wirbelsäule ist bei allen Arten von Gelenks- und Rückenproblemen vorteilhaft. Die Schmerzen verschwinden oft schon nach einiger Zeit und Ihr Hund schläft wieder mit völliger Entspannung.

Durch die Lagerung auf dem Wasserkern, bietet es dem Hund die perfekte Entlastung für die Wirbelsäule, die Kochen und die Gelenke. Gerade bei HD oder arthrosekranken, älteren Hunden werden somit die Schmerzen vermieden oder minimiert.

Beitrag von auf 1. Februar 2010. Abgelegt unter Mode & Lifestyle. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste