Was ist eine kohlenhydratarme (Low Carb) Ernährung eigentlich?

Abgelegt unter: Ernährung |


Bruchsal-16.04.2010
Die Autorin Jutta Schütz erklärt in dem Buch: Kohlenhydrate, nein danke, was eine kohlenhydratarme Ernährung eigentlich ist.
Diese Ernährung gibt es schon sehr lange!
Der Ernährungswissenschaftler William Banting (1797-1878) schrieb das erste Buch über Low-Carb-Diät. Sein Buch (Letter on Corpulence), das 1864 erschien, wurde in mehrere Sprachen übersetzt.
Diese Diät wurde also schon Ende des 19. Jahrhunderts unter dem Namen Banting-Kur auch in Deutschland populär. In dem Konversationslexikon (Mayer) wurde sie als Heilung von Wohlbeleibtheit und Fettsucht bezeichnet und ist der Vorläufer der Atkins-Diät. Wissenschaftlich war diese Atkins-Diät bis vor ein paar Jahren wenig akzeptiert wegen dem Cholesterinstoffwechsel.
Der Grund für die positive Wirkung von kohlenhydratarmer Kost könnten die so genannten Keton-Körper sein, die die Leber während der Ketose als Energieträger bildet.
Noch nie sind Ernährungsforschungen so vielseitig und intensiv betrieben worden wie in den letzten hundert Jahren. Aber ist der Gesundheitszustand unserer Menschen dadurch wirklich besser geworden? Haben die Empfehlungen der Ernährungsexperten so wenig Gewicht oder ist die gesunde Ernährung vielleicht gar nicht so gesund? Es wird festgestellt, dass selbst durch therapeutische Maßnahmen (wie zum Beispiel Tabletten) zwar die Krankheiten gelindert, der Verlauf jedoch meist nicht aufgehalten werden kann.
Dass zwischen Gesundheitszustand und Ernährung ein Zusammenhang besteht, wird nicht bezweifelt. Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich zu Recht finden zu können. Es gibt viele Ernährungstheorien mit zum Teil unterschiedlichen Empfehlungen. Im Schaub Institut gibt es über 200 Bücher und Unterlagen von verschiedenen Ernährungsformen.
Fast alle kommen zu einem gemeinsamen Ergebnis, dass zwischen Nahrungswahl und Gesundheitszustand ein Zusammenhang besteht. Unsere Verdauungsorgane sind das Wurzelsystem unseres Körpers.
Der Verdauungsspezialist Dr. med Franz Xaver Mayr (Wien) war 30 Jahre lang Kurarzt in Karlsbad. Er sagte, dass Vollwertkost nichts nützt, wenn sie nicht ordnungsgemäß verdaut wird.
Der aus Salzburg stammende Arzt med. Wolfgang Lutz litt 45 Jahren an Arthritis und Hüftarthrose. Er kam zu der Erkenntnis, dass konzentrierte Kohlenhydrate für hormonelle Störungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Gicht und Rheuma verantwortlich sind. Er heilte seine Leiden durch eine kohlenhydratarme Ernährung.
Es gibt keinen hoffnungslosen Fall!
Buch: Kohlenhydrate, nein danke, Autorin: Jutta Schütz, Verlag: tredition – Hamburg, ISBN: 978-3-86850-318-0
Veröffentlichung nur mit Quellennachweis!

Beitrag von auf 16. April 2010. Abgelegt unter Ernährung. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste