„we fix toasters“ – Ausstellung des ddaa-Preisträgers Norman White eröffnet

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


„Excuse me… have you got a moment? – Entschuldigen Sie… haben Sie einen Moment Zeit?“ Mit diesen freundlichen Worten werden Besucher im Ausstellungsraum angesprochen – allerdings nicht von einem Menschen, sondern von einer abstrakten Holzskulptur auf einem Eisengestell, dem „Helpless Robot“. „Could you turn me just a bit to the right? – Könnten Sie mich ein wenig nach rechts drehen?“ Was Sie auch tun – das Kunstwerk des kanadischen Künstlers Norman White wird auf Ihre Handlung eine Reaktion finden, anhand derer Sie wieder Ihr eigenes Verhalten ändern. Ein intelligentes Werk… typisch für die Maschinen, die Norman White entwirft, baut und programmiert.

Der d.velop digital art award [ddaa] wird seit 2005 regelmäßig von der Kunsthalle Bremen zusammen mit der d.velop AG als Stifterin, dem Digital Art Museum [DAM] Berlin als Organisator und den Sponsoren Hauptpharma AG (Berlin) und „kommunikation lohnzich“ (Münster) für ein Lebenswerk im Bereich der digitalen Kunst vergeben. Der Preis beinhaltet eine Ausstellung mit Katalog und ist mit 20.000 € dotiert.

Da die Kunsthalle zurzeit umgebaut wird, ist die Ausstellung in diesem Jahr in der Bremer Weserburg | Museum für moderne Kunst zu bestaunen. Norman White ist der dritte [ddaa]-Preisträger. Die Ausstellung läuft bis zum 8. November 2009.

Weitere Infos:

www.ddaa-online.org
www.kunsthalle-bremen.de
www.weserburg.de

Beitrag von auf 21. September 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste