Wenn aus Prinzen Kröten werden

Abgelegt unter: Literatur |


Pressemitteilung
________________________________________

Wenn aus Prinzen Kröten werden

Wer kennt es nicht, das Märchen vom Froschkönig der Brüder Grimm? Einer jungen Prinzessin fällt eine goldene Kugel in den Brunnen und ein Frosch bietet ihr seine Hilfe an. Sie verspricht ihm dafür, Tisch und Bett zu teilen, doch sie läuft erstmal vor den Konsequenzen ihres Versprechens davon. Als der Frosch das Versprechen einfordert, ist ihr Ekel so groß, dass sie das Tier an die Wand wirft. Da verwandelt sich der Frosch plötzlich in einen Prinzen …

Generationen von Kindern haben dieses Märchen von ihren Eltern vorgelesen bekommen. Viele Therapeuten – allen voran der bekannte Analytiker C.G. Jung – haben Interpretation der archetypischen Muster im Märchen vorgenommen. Wir wissen also heute um die unbewussten Inhalte, die in symbolhafter Form im Märchen und seiner Analyse vorkommen.

Was aber ist, wenn die Welt plötzlich verdreht erscheint? Im Lebensmärchen erscheinen Konflikte auf der Bühne des täglichen Lebens, wollen bearbeitet werden – und plötzlich stellt sich der Prinz als Frosch dar?

„Das ist heutzutage keine Seltenheit“, weiß Autorin Sophie Lamar. Sie habe sich in diversen Foren zu diesem Thema kundig gemacht, sogar einen Begriff habe man für das Geschäft mit der Sehnsucht bereits gefunden: Bezness – das Business mit der Beziehung.

In Ihrem Erstlingswerk schreibt Sophie Lamar, wie schnell sich „Frau“ entgegen aller Vernunft und Intuition in die Fänge einer manipulativen Kröte begibt. Wie schnell sind gerade Frauen dabei, sich für das ultimative Glücksgefühl selbst aufzugeben. Doch was passiert, wenn es sich als Trugschluss herausstellt? Was macht das mit den Frauen? Und vor allem: Wie können sich Frauen wieder aus den Fängen befreien?

Sophie Lamar beschreibt offen, ehrlich und mit einer gewissen Selbstironie die Berg- und Talfahrt ihrer Protagonistin Sandra Hansen, wie sie sich heutzutage leider in vielen Beziehungen gestaltet. Die Geschichte gibt Einblick in das Leben einer starken, selbstbewussten Frau, die früh erkennen muss, dass das wahre Leben keine „Rosamunde-Pilcher-Verfilmung“ ist, sondern eine stetige Suche nach den eigenen Bedürfnissen, Empfindungen und letztendlich nach sich selbst.

Es ist die Geschichte einer erfolgsorientierten Frau, die in Extreme verfällt, die die Zwischentöne im Leben nicht wahrnimmt, ihrer eigenen Intuition misstraut und somit die ernüchternde Realität des Lebens zu spüren bekommt. Und es ist die Geschichte einer verletzten Kinderseele auf der Suche nach Liebe und Anerkennung – stets getrieben von dem Wunsch das Richtige zu tun.

Geprägt durch die Scheidung der Eltern lässt Sandra Hansen sich erst spät auf eine emotionale Beziehung zu einem Mann ein. Sandra gehört nicht zu den Frauen, die sich spontan in eine Beziehung stürzen und ihr Lebensglück ausschließlich an einer Partnerschaft festmachen. Vielmehr ist sie bestrebt ihr Leben eigenverantwortlich und ohne Abhängigkeiten zu gestalten.

Nach fünf Jahren Beziehung spürt sie, dass ihrem Leben etwas fehlt. Ihr Wunsch nach Veränderung manifestiert sich in Form einer neuen beruflichen Herausforderung, wodurch sie zunächst von dem eigentlichen Problem in ihrer Beziehung abgelenkt wird.

Zum Ende der Beziehung kommt es jedoch erst als sie den charismatischen Giovanni kennen lernt. Giovanni spiegelt das krasse Gegenteil von Jürgen und erzeugt bei Sandra sehr differenzierte und widersprüchliche Gefühle, die sie oft an die Grenzen des Ertragbaren führen. Gefangen im Kreislauf emotionaler Abhängigkeit, Lug und Trug entfernt sie sich immer mehr von ihrer eigenen Persönlichkeit und wird zur hilflosen Zuschauerin in ihrem eigenen Leben.

„Wenn aus Prinzen Kröten werden“ ist in der Hauptsache die Geschichte einer Frau, die sich kurzfristig verloren hat, jedoch durch ihre persönliche Stärke relativ rasch zu sich zurück findet.

Geborgen in der Erkenntnis, dass „Frau“ sich selbst genug sein darf und ist sie in der Lage ihrem Leben eine positive Wende zu geben. Es ist ein Buch, dass Mut macht sein Leben selbst verantwortlich zu gestalten und es zeigt auf, das gerade beruflich erfolgreiche, selbstbewusste Frauen Gefahr laufen, sich auf dem „Beziehungssektor“ auszuliefern. Darüber hinaus fordert es auf, genauer hinzusehen, warum manche Situationen in unser Leben treten, was letztendlich dazu führt auch den Eigenanteil zu beleuchten.

________________________________________

Sophie Lamar, Jahrgang 1967, ist schon seit frühester Kindheit fasziniert vom geschriebenen Wort. Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung arbeitete sie in Klein- und mittelständischen Unternehmen als Vertriebsassistentin und sammelte zudem auch Erfahrungen im Vertrieb einer Tele- und Direktmarketingagentur. Immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen führte sie ein „Nomadenleben“, welches sie an die unterschiedlichsten Orte und über diverse Umwege zuletzt in ihre berufliche Heimat führte.
Ihre vertriebliche Außendienst- und Trainertätigkeit führt sie tagtäglich mit den unterschiedlichsten Menschen und Situationen zusammen. Das inspirierte sie letztendlich auch dazu für all diejenigen zu schreiben, die genau wie sie irgendwann in ihrem Leben erkannt haben, dass es sich manchmal lohnt, den unbequemeren Weg zu gehen, weil das Geschenk am Ende des Weges meistens größer ist…
„Ich finde es spannend zu sehen, zu was der Mensch imstande ist, sobald
er sich auf seinen wahren Wert und seine Stärken besinnt. Es ist schön dabei zu sein, wenn aus einem kleinen Samenkorn eine wundervolle, kraftvolle Pflanze wird, die sich mutig und tapfer allen Stürmen des Lebens stellt…“ (Sophie Lamar)
________________________________________

„Wenn aus Prinzen Kröten werden“ von Sophie Lamar
Spirit Rainbow Verlag ISBN 978-3-937568-95-9
208 Seiten Paperback 16,-€

Sandra Hansen, eine junge, selbstbewusste Frau, kompensiert die fehlende Leidenschaft in ihrer Beziehung durch einen Zweitjob in der Finanzbranche. Als sie mit dem ihr unsympathischen Kollegen Giovanni ein Schulungskonzept erstellen soll, fliegen zunächst gehörig die Fetzen. Doch bei einem privaten Treffen verliebt sie sich in den charismatischen Italiener und erlebt einen wahren Glücksrausch. Giovanni – ein Meister der Inszenierung – zieht Sandra immer mehr in seinen zerstörerischen Bann, bis…

Beitrag von auf 6. Mai 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste