Winter in aller Ruhe auf Koralpe und Klippitztörl

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Häuser im Winter im Feriendorf Koralpe (Alps Residence)
 

Hoch droben heißt in den Alpen im Winter auch nah dran am Geschehen: Dem ist auch so auf Koralpe und Saualpe, die sich als Höhenrücken östlich und westlich der Lavant entlang ziehen. Alps Residence betreibt hier gemütliche Chalets, in denen das Naturerlebnis vor der Haustüre liegt.

Auf 1.600 Höhenmetern und unmittelbar an der Piste liegen die 90 bis 150 m2 großen, gemütlichen Holzchalets des Feriendorfes Koralpe by Alps Residence. Die 24 Kilometer Abfahrten schlängeln sich vom über 2.000 Meter hohen, schneesicheren Steinschober talwärts. Sie sind absolut perfekt für Familien mit Kindern und alle, die in aller Ruhe fernab vom Massenansturm über weite, baumlose, blaue und rote Pisten cruisen möchten. Für ambitionierte Cracks gibt es mit der Frantschacher-Abfahrt sogar eine schwarze Piste. Bei Schneeschuh- und Skitourengehern ist die Koralpe ebenso beliebt. Die Tour auf den Speikkogel und zum gefrorenen Poms Wasserfall zählen zu den gängigsten Zielen mit Schneeschuhen. Dabei genießt man jeweils einen traumhaften Blick über das Lavanttal. Die Tourengeher wählen ihre Route zwischen Großem Kar, Koralmspeik, Grünangerhütte und Moschkogel. Abgebremst wird erst beim Feriendorf Koralpe – und aufgewärmt bei einer Tasse Tee am Kachelofen. Wer noch einmal „aus dem Häuschen“ will, hat im Feriendorf Koralpe auch eine Schirmbar, ein Café und zwei Restaurants zur Wahl. www.feriendorfkoralpe.at

Gut wohnen unter dem Hohenwart

Nur die Lavant im Tal trennt die Koralpe von der Saualpe, die wie ein „gestrandeter Wal“ im Meer der Kärntner Berge liegt. So hat der Kärntner Autor Wilfried Gallin den rund 30 Kilometer langen und bis zu 25 Kilometer breiten Bergrücken einmal beschrieben. Auf dem Sattel zwischen Lavanttal und Görschitztal hat man zehn Alpenchalets Klippitztörl by Alps Residence zur „Wahl“. In den 70 bis 130 m2 großen Ferienhäusern ist Platz für vier bis neun Personen, einen Whirlpool, eine Infrarot- oder eine Finnen-Sauna. Etwa ein Kilometer ist es hinauf zum Familienskigebiet Klippitztörl, dessen 28 Pistenkilometer den Skispaß bis in 1.800 Meter Höhe schrauben (kostenloser Ski-Shuttle). Wer den Winter abseits der Pisten entdecken will, begibt sich auf eine Schneeschuhtour: die Klippitztörl-Schnupperrunde, Bärenwart und Höhenwart sowie die Geierkogelrunde zählen zu den beliebtesten, per GPS erfassten Wanderrouten. Durch das 1. Lavanttaler Schneeschuhzentrum hat man auch „großspurige“ Begleiter auf seiner Tour. Die Saualpe ist aber auch für Tourengeher ein vielfältiges Revier. Der Ladinger Spitz, der Gertrusk oder etwa der kleine Sauofen locken nach oben. www.alps-residence.com
Koralpe & Klipitztörl (ab 3 Ü)
Leistungen:
Chalet Koralpe: 90 m² (4–6 P.), ab 95 Euro/Chalet/Nacht o.N. – 190 m² (8–10 P.), ab 180 Euro/Chalet/Nacht o.N.
Feriendorf Koralpe: 7 Nächte Chalet/Sauna/6 P., 6-Tage-Skipass 1.350 Euro (08.–22.12.18+17.–31.03.19)
Alpenchalet Klippitztörl: 70 m2 (6 P.), ab 75 Euro/Chalet/Nacht o.N. – 130 m² (8 P.), ab 115 Euro/Chalet/Nacht o.N.
Alpenchalets Klippitztörl: 4=3 oder 7=6, ein Urlaubstag geschenkt bei Anreise 24.11.–15.12.18
3.118 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 6. November 2018. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste