Wintersport-Arena gibt Vollgas in Sachen Veranstaltungen

Abgelegt unter: Freizeit |


>

Die Top-Events der Wintersaison: Jetzt geht es Schlag auf Schlag

Mit einem randvollen Veranstaltungskalender startet die Wintersport-Arena Sauerland ins neue Jahr. In den kommenden Wochen folgt ein aufregender Event dem anderen: Weltcup-Skispringen, Schlittenhunderennen, kids on snow Festival für die Skistars von morgen, Chill-and-Destroy Snowboard und Freeski Festival, Schneeball-Schlacht Weltmeisterschaft, Siuerlänner Skiloap und vieles mehr.

Heiße Fights auf kaltem Eis
Besonders spannend wird es am 9. und 10. Januar auf der Bobbahn in Winterberg Hochsauerland. Sekundenpoker im Eiskanal: Wer darf nach Vancouver reisen und wer nicht? Als drittletzte Station vor den Olympischen Spielen stellt der Viessmann Rennrodel WELTCUP die entscheidenden Weichen. Knapp vier Wochen vor Olympia sammeln die Sportler besonders engagiert Weltcuppunkte, ist das Rennen doch für letzte Auswahlentscheidungen gut.

Kleine Skihasen kommen groß raus
Kleine Skihasen fiebern dem kids on snow Festival am 17. Januar im Postwiesen-Skigebiet Neuastenberg entgegen. Vier- bis Elfjährige können von 10 bis 15 Uhr dort spielerisch Grundkenntnisse im Gleiten, Rutschen, Balancieren und Springen erlernen. Dabei wisse die Profi-Skilehrer spielerisch in den Kindern Begeisterung zu wecken und ihr Talent zu fördern. Mit kreativen Spielen, Parcours, Toren, Spielzeug und nicht zuletzt Maskottchen Snuki. Den Aufstieg erleichtert ein „Zauberteppich“. Auch erste Lorbeeren winken: Beim kids on snow Festival werden unter anderem der schnellste Fahrer und die technisch versiertesten Minis beim Riesenslalom ermittelt.

Chance für Snowboard- und Freeski-Youngsters
Für die Nachwuchshoffnungen der Disziplinen Snowboard und Freestyle wird?s am 30. und 31. Januar ernst: Beim Chill-and-Destroy Snowboard und Freeski Festival können Youngsters im professionell geshapten stylefish.eu Funpark im Postwiesen-Skigebiet zeigen, was sie drauf haben. Und zwar vor den Augen einer fachkundigen Jury und internationalen Talentscouts. Darum gilt es, sich anzustrengen. Für so manchen war die Tour schon das Sprungbrett in eine steile Profikarriere. Eine After-Contest-Party und diverse Side-Events garnieren als Kirsche die sportliche Sahnetorte.

„Xtreme“ Abfahrten unter Flutlicht
Eine extreme Herausforderung an Teilnehmer und Pistenpräparation: Der Skihang Hunau im Schmallenberger Ortsteil Bödefeld ist Austragungsort des sechsten Xtreme Alpin Cups. Über Stunden hinweg absolvieren die Starter eine Abfahrt nach der anderen. Sieger wird das Team mit den meisten Fahrten. Der offene Teamwettbewerb für Teilnehmer ab 16 Jahre findet am 6. Februar von 17.30 bis 22.30 Uhr unter Flutlicht statt. Die sportliche Messlatte ist beim Fünf-Stunden-Rennen zwar hoch gelegt; dennoch ist der Wettbewerb bewusst für nicht organisierte Teilnehmer offen gehalten. Im Anschluss an den XAC steigt eine zünftige Fete in der Skihütte direkt an der Piste.

Furioses Skisprung-Finale
Letzte Station der Profis vor den Olympischen Spiele in Vacouver ist das Finale der diesjährigen FIS-Team-Tour vom 5. bis 7. Februar in Willingen. Am Finalort sind somit garantiert auch die neuen Olympiasieger zum Greifen nah. Willingen und seine alljährlich viele tausend Skisprung-Fans erleben im Auslauf die große Generalprobe, denn direkt nach Willingen entschweben die Sieganwärter aus aller Welt über den Großen Teich nach Kanada. Gigantische Stimmung herrscht unter den Zuschauern – dieses Ereignis hat internationales Format.

Sternstunde der Huskies
Die Stunde der Huskies und ihrer Musher schlägt am 13. und 14. Februar beim internationalen Schlittenhunderennen auf der Winterberger Kuhlenloipe. Die Kraft und Ausdauer der edlen Tiere begeistern Publikum. Laut schallt das erwartungsvolle Gebell der Vierbeiner durchs Tal. Der „Desire to go“, der Drang zu Rennen liegt ihnen sozusagen in den Genen. Die Klassen reichen vom Ein-Hunde-Skijöring-Gespann bis zur offenen Hundeklasse mit zehn und mehr Hunden. Rund 80 Gespanne mit etwa 500 Hunden erwarten die Veranstalter. Das Winterberger Rennen ist das älteste und traditionsreichste in Deutschland.

Nachwuchstalente zeigen was sie können
Der Deutsche Skiverband schickt seine Nachwuchsklassen am 20. und 21. Februar auf den Hang und in die Loipe: Im Rahmen des DSV-Schülercups kämpfen rund 350 Athleten im Alter von 13 bis 15 Jahren um den Meistertitel und eine glänzende Zukunft. Die alpinen Nachwuchsstars gehen samstags in der Snow World Züschen im Slalom und Geschicklichkeitsfahren an den Start. Am Sonntag folgt im Skilanglauf-Zentrum Wunderthausen die Disziplin Nordisch als Fünf-Kilometer-Lauf in klassischer Technik.

Volksskilauf über den Rothaarkamm
Nicht nur zuschauen, sondern selbst die Bretter unterschnallen, lautet die Parole beim traditionellen Siuerlänner Skiloap am 21. Februar. 36 wunderbare Kilometer sind bei diesem größten Volksski-Langlauf Nordrhein-Westfalens zu bewältigen, eine Strecke durch landschaftliche Highlights über die Höhen des Rothaarkammes. Der zwölfte Skiloap startet in Bad-Fredeburg-Rimberg und führt die teilnehmenden Hobby- und Freizeitsportler bis nach Grafschaft-Schanze. Für Schüler und Jugendliche wird eine entsprechend kürzere Strecke angeboten.

Weißer Kugelhagel
Gut gelaunt und gekleidet in verrückteste Outfits, gehen die Teams der ISOSTEEL Schneeballschlacht-Meisterschaft an den Start. Wenn sie 6. und 7. März mitten in Winterberg mit eiskalten Kugeln auf die Gegner ballern, ist das freilich nicht nur ein Spaß. Noch haben die Teilnehmer Zeit, Ausdauer und blitzschnelle Reaktionen zu trainieren, um einen der begehrten Treppchenplätze zu erreichen. Ob sie es schaffen, die Mendener Aua-Handballer als amtierende Weltmeister vom Thron zu schubsen? Nur wer die richtige Technik beherrscht, eiserne Kondition und einen starker Wurfarm hat, kommt in die jeweils nächste Runde. Erstmals sind zur WM Damen zugelassen ? sicher ein Eyecatcher mehr. Das Lager der Schlachtenbummler feuert seine Favoriten zur Gaudi der Zuschauer lautstark an.

Pressetext, Abdruck honorarfrei.

Pressekontakt:
REDAKTIONSBÜRO
susanne schulten
Telefon 02904 1039
Mobil: 0170 230 70 49
presse@wintersport-arena.de

Kontakt:
Wintersport-Arena Sauerland
Am Kurpark 6
59955 Winterberg
Tel: 02981/ 820 633
Fax: 02981/ 820 639
Email: info@wintersport-arena.de
Internet: www.wintersport-arena.de

Schneetelefon: 01805-483333 (14 ct/min)

Beitrag von auf 4. Januar 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste