YouGov-Umfrage: Vier von fünf Deutschen befürworten eine Impfpflicht (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


Höhere Zustimmung zu Impfpflicht im Osten Deutschlands, bei
Älteren und Akademikern / Ca. 80 Prozent der Kassen zahlen auch
Grippeimpfung für Nicht-Risikogruppe / Service für Kunden: kostenlose
Beratung und einfache Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Vier von fünf Deutschen befürworten generell eine Impfpflicht. Das
geht aus einer repräsentativen YouGov-Umfrage im Auftrag von CHECK24
hervor. 52 Prozent der Befragten stimmen dem voll und ganz zu,
weitere 27 Prozent stimmen eher zu. 1)

Auffällig ist, dass der Anteil der Befürworter im Osten
Deutschlands (85 Prozent) acht Prozentpunkte höher liegt als im
Westen (77 Prozent). Ein Blick auf die Bundesländer zeigt: Am
höchsten ist die Quote in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern (je 91
Prozent), am niedrigsten in Bremen (69 Prozent).

Tatsächlich sind die Impfquoten bei Schuleingangs-untersuchungen
laut RKI im Osten Deutschlands höher als im Westen. 2)

Höhere Zustimmung bei Älteren und Studierten

Je älter die Bundesbürger, desto eher befürworten sie generell
eine Impfpflicht. Während bei den 18- bis 24-Jährigen 71 Prozent der
Frage voll und ganz oder eher zustimmen, sind es bei Befragten ab 55
Jahren 84 Prozent.

Auch der Bildungsabschluss hängt der YouGov-Umfrage zufolge mit
der Meinung zur Impfpflicht zusammen. 82 Prozent der Befragten mit
Universitäts- oder Fachhochschulabschluss stimmen zu, aber nur 68
Prozent der Befragten ohne Ausbildung oder Studium.

Zudem nimmt mit steigendem politischem Interesse die generelle
Befürwortung einer Impfpflicht zu.

Mindestens 80 Prozent der Krankenkassen zahlt auch erweiterte
Grippe- und Reiseimpfung

Schutzimpfungen, z. B. gegen Diphtherie, Tetanus, Polio oder
HPV-Viren, gehören zu den Pflichtleistungen der gesetzlichen
Krankenkassen. Oft gehen die Impfleistungen darüber hinaus. Etwa 80
Prozent der Kassen zahlen etwa die Grippeimpfung auch für
Nicht-Risiko-Patienten.

Auch viele Reiseimpfungen gehören mittlerweile bei den meisten
Krankenkassen zum Leistungsumfang. Für die FSME-, Gelbfieber- und
Hepatitis B-Impfungen beispielsweise zahlen mindestens 85 Prozent der
Kassen. Gleiches gilt für Tollwut und Typhus. Teilweise werden diese
Impfungen aber nicht zu 100 Prozent übernommen.

Eine Übersicht über die Zusatzleistungen der gesetzlichen
Krankenkassen beim Impfschutz gibt es hier: http://bit.ly/35opKx8

Service für Kunden: kostenlose Beratung und einfache
Vertragsverwaltung im Kundenkonto

Verbraucher, die Fragen zu ihrer Krankenversicherung haben,
erhalten bei den spezialisierten CHECK24-Versicherungsexperten eine
persönliche Beratung per Telefon oder E-Mail. In Ihrem persönlichen
Versicherungscenter verwalten Kunden ihre Versicherungsverträge –
unabhängig davon, bei wem sie diese abgeschlossen haben. Sie
profitieren dadurch von automatischen Preis- und Leistungschecks und
können so ihren Versicherungsschutz einfach optimieren und
gleichzeitig sparen.

1)Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der
YouGov Deutschland GmbH im Auftrag von CHECK24, an der 2.035 Personen
zwischen dem 26.8.2019 und 28.8.2019 teilnahmen. Die Ergebnisse
wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung
ab 18 Jahren.

2)Quelle: Robert Koch Institut, Impfquoten bei der
Schuleingangsuntersuchung in Deutschland 2017, http://ots.de/xvLSPc

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose
Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz
und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro.
Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000
Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 300 Banken, über 300
Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000
angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr
als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Unterkünften, mehr als 700
Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die
Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche
Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher
kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung.

CHECK24 unterstützt EU-Qualitätskriterien für Vergleichsportale

Verbraucherschutz steht für CHECK24 an oberster Stelle. Daher
beteiligt sich CHECK24 aktiv an der Durchsetzung einheitlicher
europäischer Qualitätskriterien für Vergleichsportale. Der
Prinzipienkatalog der EU-Kommission “Key Principles for Comparison
Tools” enthält neun Empfehlungen zu Objektivität und Transparenz, die
CHECK24 in allen Punkten erfüllt – unter anderem zu Rankings,
Marktabdeckung, Datenaktualität, Kundenbewertungen,
Nutzerfreundlichkeit und Kundenservice.

Pressekontakt:
Philipp Lurz, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1173,
philipp.lurz@check24.de
Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47
1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 10. Oktober 2019. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste